“anSICHTsache” im Bezirksmuseum Döbling

Helga Berger stellt moderne Malereien mit unterschiedlichen Motiven in verschiedensten Techniken aus. Die Künstlerin ist offen für Experimente: "Der Prozess des Malens ist mir stets wichtiger als das fertige Bild."

Walburga Vilem-Weber setzt ebenfalls auf eine experimentelle Basis und lässt sich bei der Anfertigung ihrer Werke durch Intuitionen leiten. Der Wahlspruch der keramischen Bildhauerin lautet: "Die Asche meiner Träume ist die Amme meiner Visionen."

Am Sonntag, 7. April zwischen 10 und 18 Uhr können die Werke nochmals betrachtet werden.

Der Eintritt ist frei.