„Essen ist Heimat“ das Beste von Wiens Stadtlandwirtschaft am Wiener Erntedankfest

Gemeinsam unter der Initiative „Wir ackern für Wien" sind dieses Jahr zwei Direktvermarktungsbetriebe – Gärtnerei Ganger und Landwirtschaftsbetriebe des Stift Schotten – sowie die Wiener Gärtnerinnen, die Wiener Landfrauen als auch der Wiener Wein am Marktplatz der Wiener Landwirtschaft vertreten. All diese Produzenten verwöhnen die BesucherInnen mit kulinarischen Wiener Schmankerl – von typischen Wiener Mehlspeisen, über leckere Gemüsespezialitäten, knackige Wiener Äpfel sowie selbsterzeugte Obstsäfte und hervorragende Wiener Weine.

„Wir sind stolz auf die funktionierende Versorgung mit besten Produkten und stehen auch in Zukunft für eine starke Landwirtschaft der Familienbetriebe. Hinter jedem Produkt stehen Bauern, Gärtner, Winzer, Obstbauern und die Familien – sie machen die Landwirtschaft vielfältig und laden herzlich dazu ein, diese Vielfalt mit allen Sinnen zu erleben", so Franz Windisch, Präsident der Landwirtschaftskammer Wien.

Einblick in die Wiener Landwirtschaft
Informationen rund um die Wiener Landwirtschaft und Einblicke in die Welt der bäuerlichen Produzenten erhalten Sie am Informationsstand der Landwirtschaftskammer Wien. Mit wertvollen Tipps für ihren Einkauf „direkt beim Bauern", Zahlen und Fakten zur Landwirtschaft in Wien und anschaulichem Informationsmaterial steht das Team der Landwirtschaftskammer Wien interessierten BesucherInnen zur Seite.

Ausg'steckt ist's am Heldenplatz
Der Wiener Heurige ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt und darf somit auch beim Wiener Erntedankfest nicht fehlen. Im Wiener Heurigendorf warten zwölf Heurigenbetriebe – Mitten im Herzen Wiens – mit köstlichen Heurigenschmankerl, Wiener Spitzenweinen, frischem Traubenmost und Sturm auf.

Erntedankfest 2011
Sa, 10. September 2011, 10 bis 19 Uhr
So, 11. September 2011, 10 bis 18 Uhr
Wiener Heldenplatz

  • Adresse: Heldenplatz, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *