„Gumpi lebt!“ Dafür sorgen zahlreiche Veranstaltungen

Seit einigen Wochen ist das Projektteam „Die Gumpendorfer – eine aktive Straße“ tätig. Sein ehrgeiziges Ziel ist es, der Straße neue Impulse zu geben. Der Startschuss zur Revitalisierung der „Gumpi“ erfolgte im April. Einen Tag lang fanden zahlreiche Events statt, mit denen die Geschichte der Gumpendorfer Straße den Besuchern nähergebracht wurde. Unter anderem wurde die längst eingestellte „57er-Bim“ für diesen Festtag aus der Remise geholt, auch der legendäre „13A-Doppeldeckerbus“ durfte nicht fehlen. In der Mediathek im Marchetti­schlössl wurden Filme gezeigt und am Abend konnte man bei einer Krimilesung ins Wien um 1900 abtauchen.

Wettbewerb für Hobbyfotografen

Weiter geht’s mit einem Hofspaziergang am 29. April (um 16 Uhr, Treffpunkt Münzwardeingasse 2a), mit einer Architektur- und Grätzelführung am 29. Mai und einem Straßenfest am 10. Juni. Die Mariahilfer Frauenwoche und ein geplanter begehbarer Advent­kalender sollen das vielfältige Programm abrunden.
Auch die Bewohner von Mariahilf können in der „Causa Gumpendorfer Straße“ aktiv werden. Das Projektteam lädt zu einem Fotowettbewerb ein. Hobbyfotografen können ihre Eindrücke von der „Gumpi“ bis 1. Juni 2010 einsenden. Die schönsten Schnappschüsse werden in der „Galerie“ der Homepage www.diegumpendorfer.at gezeigt. Aus allen Einsendungen wird von einer Jury das Sieger­foto ausgesucht. Dieses wird die Startseite der Homepage schmücken.

Einsendungen per E-Mail (Auflösung 300 dpi) bis zum 1. Juni an office@diegumpendorfer.at

  • Adresse: Gumpendorfer Straße 66, 1060 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *