„Post am Rochus“ wird Grätzel beleben

Die Österreichische Post AG zieht wieder um: Die neue Unternehmenszentrale wird am Rochusmarkt entstehen und wird nicht nur über Büroflächen, sondern auch über ein kleines Einkaufszentrum verfügen. Für Dienstleistungs- und Handelsbetriebe sind 5.000 Quadratmeter reserviert.

Gute Zusammenarbeit

Insgesamt soll sich der Komplex über fast 50.000 m2 Nutzfläche erstrecken. Rund 1.000 Mitarbeiter wird die Post an diesem Standort beschäftigen. Das derzeit dort befindliche Gebäude gehört schon der Post. Ein Teil davon (unter anderem die denkmalgeschützte Art-deco-Fassade) wird erhalten bleiben und in den Neubau einbezogen. Baubeginn ist 2014, die Fertigstellung ist für 2017 geplant.

Bezirkschef erfreut

Und auch Bezirkschef Erich Hohenberger ist über die neuen Möglichkeiten, die durch die „Post am Rochus“ geschaffen werden, begeistert: „Es freut mich, dass die Post auch weiterhin im dritten Bezirk ihre Zentrale haben wird. Das ist ein schöner Beweis, dass die Zusammenarbeit der letzten Jahre gut funktioniert hat. Zum anderen gefällt mir auch das konkrete Projekt, das dazu beitragen wird, den Rochusmarkt und auch die Landstraßer Hauptstraße noch attraktiver zu machen. Zum Einkaufen, aber auch zum Leben“, so Hohenberger.

  • Adresse: Rochusgasse, 1030 Wien