„Wolferl“ spielt im Orpheum

Die Musik von Wolfgang Ambros hat Tiefgang und Seele – das steht seit vier Jahrzehnten außer Zweifel. Reduziert auf das Maximum kann man den großen Liedermacher live am 12. und 13. Mai im Orpheum erleben – wo sich der „Wolferl“ nur mit seiner Stimme, einer Gitarre und dem kongenialen Langzeit-Keyboarder Günter Dzikowski an seiner Seite auf die Bühne setzen wird. Dabei werden auch große Nummern wie der „Zentralfriedhof“ oder „Heite drah i mi ham“ wieder ganz unmittelbar greifbar.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.