Österreichs modernste Rettungsstation

Wien wird regelmäßig in Punkto Lebensqualität bei internationalen Studien ganz vorne gereiht. Die gesundheitliche Versorgung, sowie das damit verbundene Rettungswesen spielen dabei eine erhebliche Rolle. Umso mehr ist die Inbetriebnahme der modernsten Rettungsstation Österreichs im Bezirk Simmering, ein Grund „sehr stolz“ zu sein, wie Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely zufrieden verkündet.

160.000 Einsätze fährt die Wiener Rettung durchschnittlich im Jahr. 1000 Notrufe gehen an einem normalen Tag ein.

Die neue Station passt sich bautechnisch bestens an die Vorraussetzungen des Rettungswesens an. Die Garage, in welcher die Rettungswagen parken, kommt gänzlich ohne Stützbalken aus. Auf diese Weise stehen den Fahrzeugen keine unnötigen Hindernisse im Wege und sie können auf schnellstmöglichem Weg am Einsatzort eintreffen.

Für Renate Angerer, die heuer ihr zehnjähriges Jubiläum als Bezirksvorsteherin feiert, steht die Rettungsstation auch symbolisch für das Zusammenwachsen des stetig expandierenden Simmerings. Der Standort verbindet die ehemals unabhängige Gemeinde Kaiser Ebersdorf  mit Alt-Simmering.

  • Adresse: Kaiser-Ebersdorfer-Straße 71-73, 1110 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *