10 persönliche Tipps für die Feiertage

  1. Skiurlaub am Klippitztörl (zwischen Kärnten und der Steiermark). Auf den Spuren von Hermann Maier und Michi Walchhofer. Die Pistenflitzer aus Wien sind unterwegs.
  2. Ab in die neue Therme Wien. Entspannen und Batterien­aufladen fallen im Bereich "Stein der Ruhe“ in Wasser­nebel und Grottenbecken leicht: Tel.: 680 09-9600.
  3. An den eisigkalten Tagen zu Hause bleiben, die Ruhe genießen und etwas Neues lernen, z. B.: Stricken. Tipps für Anfänger gibt’s unter www.stricken-erlernen.de
  4. Auch wenn Wien die schönste Stadt der Welt ist – Salzburg ist immer einen Kurztrip wert. Unbedingt empfehlenswert: Frühstück mit Ei im Glas im Café Bazar.
  5. Nur noch bis 16. Jänner läuft die Picasso-Schau "Frieden und Freiheit“, deshalb ab in die Albertina. Täglich 10 bis 19 Uhr (Mi. bis 21 Uhr). Alle Infos dazu auf www.albertina.at
  6. Einen kunst- und genussvollen Sonntag mit seinen Liebsten beim Frühstück verbringen – und das in der Kuppelhalle im Kunsthistorischen Museum. www.khm.at
  7. Neu in Wien: "Artful Dining“ im "Seven Heaven“ im 5. Bezirk. Mehr zum Konzept: seven-heaven-vienna.com
  8. Bewegung an der frischen Luft ohne Hast und Eile: Eine Schneeschuh-Wanderung im Wienerwald bleibt unvergesslich. Infos: www.kreatour.at
  9. Mit ebenso frischer Luft: Eislaufen mit den Kindern. Num­mer 1 ist der Wilhelminenberg, gefolgt vom Engelmann am Dach und dem Eislaufverein.
  10. Den nächsten Urlaub planen und sich dabei von dem Buch "Von Bali bis Mali – von Delhi bis Dili“ inspirieren lassen. Der Autor Heinz-Georg Kamler sagt von sich, 206 der 207 Länder der Erde bereist zu haben. Also von Reisezielen träumen und herausfinden, welches Land ihm noch fehlt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *