14. Wiener Zitrustage

Heute besteht die Zitrussammlung aus etwa 400 Pflanzen in 95 Arten und Sorten, darunter etwa 40 historische. Die Sammlung historischer Sorten wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Aus dem Altbestand existieren noch etwa 45 Pflanzen, darunter bis 180 Jahre alte Exemplare. Ein großer Teil dieser Pflanzen ist jedoch nur während der „Wiener Zitrustage“ für die Öffentlichkeit zugänglich.

In diesem Jahr lautet der thematische Schwerpunkt der Sammlung "Zitrus in der Kunst" und der Fokus liegt nicht nur aus historischen, sondern auch auf zeitgenössischen Werken.

Vier zeitgenössische Künstler, die ein breites Spektrum von botanischer bis abstrakter Malerei abdecken, werden nicht nur ihre Werke ausstellen, die mithilfe Schönbrunner Zitrusfrüchte über den Winter entstanden sind, sondern die Besucher werden ihnen bei ihrer Arbeit auch über die Schulter blicken können.

Auf die Besucher warten einige Spezialgärtnerein und am Stand der Bundesgärten können Gartengeräte und Fachliteratur zum Thema "Zitrusfrüchte" erworben werden.

WANN: 16. – 18. Mai, Fr – So (10 – 18 Uhr)

Eintritt: 5 € (für Mitglieder der ÖGG 4 €)

www.oegg.or.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.