Bürgerversammlung Parkpickerl Favoriten

Mit der Verlängerung der U1 wird in Favoriten ab 4. September, mit einer Geltungsdauer von 9 bis 19 Uhr an Werktagen, das Parkpickerl eingeführt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Einige Detailfragen sind noch offen. Daher lädt der Bezirk Anrainer und Wirtschaftstreibende zu einer Bürgerversammlung ein, in der umfassend informiert wird. Eine gute Gelegenheit, den kompetenten Ansprechpartnern auch Fragen zu stellen.

Bürgerversammlung

13. März, 18 Uhr, „Parkpickerl in Favoriten“. Fachhochschule FH Campus Wien, Favoritenstraße 226.

„Benzinbruder“ hat umgeackert!

Empörung bei Anrainern der Grenzgasse beim Anna-Freud-Park nahe des Fußballplatzes von ASV 13. Ein Augenzeuge schildert dem WIENER BEZIRKSBLATT: „Ich konnte beobachten, wie ein Unbekannter mit seinem Wagen stehengeblieben ist, ein ferngesteuertes Auto mit großen Reifen ausgepackt hat und auf der Wiese wie ein Wilder herumgedüst ist. Das Ergebnis sieht man auf dem Foto – es wurde voll ­umgeackert!“

Mann gesucht
Wer der fremde „Ackermann“ ist, weiß man zur Stunde noch nicht. Faktum ist, dass er wiederholt bei der Grenzgasse auftauchte. Seit einiger Zeit, so der ­Anrainer, wurde er aber nicht mehr gesehen. Vielleicht hat er doch ein ­Gewissen …

Italienische Hochzeit bei Lumas

Ausdrucksstark, kontrastreich und bis heute faszinierend – das sind die alten Meister der Schwarz-Weiß-Fotografie, die derzeit in der Galerie Lumas (1., Wollzeile 1–3) zu sehen sind. Ein absoluter Höhepunkt der Ausstellung: „Italian Wedding II“ von David Burton.

Die einzigartige Idee, auf der das Konzept beruht, wurde auf einem New Yorker Antiquitätenmarkt geboren: qualitativ hochwertige Fotokunst kaufen – und das zu einem erschwinglichen Preis. Die exklusiven Originalabzüge sind in Auflagen unterschiedlichen Umfangs erhältlich und machen Kunst für jeden Interessierten zugänglich. Interessenten können die Werke renommierter Künstler und vielversprechender Newcomer in der Galerie Lumas bewundern.

Wörtlich bedeutet Fotografie: „malen mit Licht“. Im Gegensatz zum Malen mit Farben liegt die Besonderheit der Fotografie jedoch darin, dass auf technischem Weg beliebig viele Originale reproduziert werden können. Aus diesem Grund kommt der Limitierung eine besondere Bedeutung zu. Bei Lumas können fotografische Bilder gekauft werden, die in Editionen begrenzter Stückzahl und exklusiv über Lumas erhältlich sind. Damit wird die Lücke zwischen hochpreisigen Unikaten, die in der Regel von Galerien angeboten werden, und Großauflagen geschlossen. Die Signatur der fotografischen Abzüge durch den Künstler selbst sowie die im Editionszertifikat festgehaltene Nummerierung machen die Kunstfotografien zu exklusiven Originalen mit erhöhtem Potenzial zur Wertsteigerung. Zu jedem Bild erhalten Sie ein sogenanntes Editionszertifikat, das internationalen Standards entspricht und für die Authentizität des Werks bürgt. Ein solches erhalten Sie ebenfalls, wenn Sie eines unserer nicht limitierten Open Editions Bilder kaufen. Diese unterscheiden sich lediglich bezüglich der angefertigten Stückzahl – qualitativ entsprechen Sie den hochwertigen Standards der Limited Editions.

Freie Kindergartenplätze in der Donaustadt

Im Kinderfreunde-Kindergarten Rennbahnweg 27/39 sind noch Plätze für Kinder ab einem Jahr zum sofortigen Einstieg frei. Abseits von Verkehr und Straßenlärm liegt der Kindergarten inmitten einer grünen Wohnhausanlage. Der eigene, großzügig angelegte Garten und die großen, hellen Gruppenräume bieten den Kindern viele Möglichkeiten sich individuell zu entfalten und zu entwickeln.

Sprachförderung und tägliche Bewegungseinheiten sind ebenso Standard wie die Dokumentation der Lern-Schritte der Kinder ab dem ersten Tag in einer Portfoliomappe. Was die Kinder besonders schätzen, ist das Sprachförderprogramm „Schlaumäuse“ von Microsoft und die Sprachförderin, die mit den Kindern drei Mal pro Woche spannende Aktivitäten rund ums Thema Spracherziehung veranstaltet.

Die Kinderfreunde sind mit 155 Häusern der größte und am längsten etablierte private gemeinnützige Betreiber von Kindergärten und Horten in Wien. Terminvereinbarung zum Kennenlernen und Anmeldung erfolgen direkt im Kindergarten unter Tel.: 01/258 12 39, E-Mail-Adresse: rennbahnweg@wien.kinderfreunde.at

Die Ratten sind weg

Das WIENER BEZIRKSBLATT ­berichtete kürzlich über ein Problem, das am Gutraterplatz aufgetaucht ist. Durch sorgloses Hinschmeißen von offenen Müllsäcken wurden Ratten angelockt. Ein Anrainer aus der Zöchbauerstraße erzählte: „Aufgefallen ist es mir durch meinen Hund, der plötzlich die Ratten gejagt hat. Und dann war offensichtlich, dass gewisse Leute ihren Mist nicht in den Müllcontainer geschmissen, sondern ihn ­einfach daneben deponiert haben.“

Darüber alarmiert, beauftragte die Bezirksvorstehung die Waste Watcher (Abfallkontrollore), verstärkt darauf zu schauen … Und der Erfolg stellte sich in knapp zwei Wochen ein. Der Anrainer zum WIENER BEZIRKSBLATT vor wenigen Tagen: „Danke für die Hilfe, die Ratten sind jetzt wirklich weg!“

Pianist Vesselin Stanev im Brahms-Saal

Vesselin Stanev ist ein bulgarischer Pianist und wurde 1964 in Varna geboren. Zuerst studierte er an der Nationalen Musikakademie in Sofia, danach am Moskauer Konservatorium und schließlich am Konservatorium in Paris. Er gilt als hervorragender romantischer Klassiker und einer der wenigen Pianisten, der den kompletten Zyklus von Liszts transzendentalen Etüden aufnimmt.

Er hat unter anderem in der Wigmore Hall, der Alten Oper, im Gewandhaus, im Salle Gaveau und im KlangBogen Wien Auftritte gegeben. Stanev wurde für seine brillante Spielweise und die Fähigkeit, die Natur der romantischen musikalischen Werken auszudrücken gelobt. Nun präsentiert er am Mittwoch, den 5. April um 19.30 Uhr im Brahms-Saal (1., Bosendorferstraße 12) Werke von César Franck, Claude Debussy und Frédéric Chopin.

Wir verlosen 15×2 Tickets!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Einsendeschluss für die Gewinnspielteilnahme: 27.3.2017

Liederabend mit Manuel Walser und Alejandro Picó-Leonís

Der Schweizer Bariton Manuel Walser und der spanische Pianist Alejandro Picó-Leonís geben am Sonntag, den 19. März einen Liederabend. Das Duo steht um 17 Uhr auf der Bühne des Ehrbar-Saals im 4. Bezirk (Mühlgasse 30). Sie präsentieren ein vielseitiges Programm: Liederkreis op. 39 von Robert Schumann, Songs of Travel von Ralph Vaughan Williams und ausgewählte Lieder von Richard Strauss.

Wir verlosen 3×2 Tickets!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Ticketswww.oeticket.com


Einsendeschluss für die Gewinnspielteilnahme: 14.3.2017

Wenn Stress den Schlaf raubt

Mit Sorgen bis zum Morgen: Viele kennen das Problem des stundenlangen Grübelns können nur schwierig einschlafen oder schrecken mitten in der Nacht auf. Wer Sorgen hatschläft schlecht. Anlässlich des Weltschlaftags am 17. März raten Experten zu pflanzlicher Unterstützung und geben hilfreiche Tipps um der Stressfalle zu entkommen – für eine erholsame Nachtruhe.

Stress beeinflusst die Ruhephasen

Erwachsene benötigen sieben bis neun Stunden Schlaf um erholt durch den Tag zu gehen während Kinder 12 Stunden Schlaf brauchen. Etwa 37 Prozent der Österreicher fällt es regelmäßig schwer ihr optimales Schlafpensum zu erreichen. Eine Hauptursache von Schlafstörungen ist neben Stress der in den meisten Fällen durch den Beruf verursacht wird ist Migräne.

Tipps zur Erholung

Manfred Walzl ist Facharzt für Neurologie und Psychiatrie und Leiter des Instituts für Schlafmedizin am LKH Graz Süd-West. Er hat 10 Tipps um aus der Stressfalle zu entkommen:

  1. Einfach einmal nichts tun, die Seele baumeln lassen.
  2. Belohnen Sie sich für Erfolge. Diese stärken Selbstbewusstsein und Stressresistenz.
  3. Die wahren Abenteuer finden im Kopf statt. Lehnen Sie sich zurück und machen Urlaub im Kopf.
  4. Handy ade. Verbannen Sie elektronische Geräte aus dem Schlafzimmer.
  5. Reden Sie sich die Sorgen von der Seele und lachen Sie. Danach fühlen Sie sich befreit.
  6. Atmen Sie sich frei: Kurzes, kräftiges Einatmen und langes, langsames Ausatmen entspannt.
  7. Trinken Sie sich fit. Der Körper braucht zwei bis drei Liter Flüssigkeit pro Tag und die Pausen die man macht, wenn man einen Tee aufsetzt oder ein Glas Wasser holt, tun der Seele gut. Auch ein Glas warme Milch mit Honig entspannt und hilft beim Einschlafen.
  8. Hören Sie Entspannungsmusik: Meeresrauschen, Vogelgezwitscher, Klangschalen etc.
  9. Ein Glas Wein am Abend ist fein, mehr sollten es aber besser nicht sein. Alkohol in geringen Mengen entspannt das Herz und hilft beim Einschlafen.
  10. Machen Sie 15-20 Minuten Mittagsschlaf! Die US-amerikanische NASA belegte in einer Studie, dass nach einem „power nap“ die Leistung um 37 Prozent zunimmt.

Finger weg von Schlaftabletten!

Wer trotz dieser hilfreichen Entspannungstipps keine Ruhe findet, sollte nicht gleich zu Schlaftabletten greifen, denn diese können süchtig machen. Pflanzen können in diesem Fall als Alternative eine sanfte Abhilfe verschaffen. Baldrian, Passionsblume und Melisse sind schlaffördernd, verbessern die Schlafqualität und den Erholungswert. Bei Einnahme dieser „Hausmittel“ werden der Müdigkeits-Schalter im Gehirn aktiviert, innere Anspannungen und Angst gelöst, sowie die Psyche entlastet.


Weitere Infos finden Sie unter www.initiative-natuerlich-gesund.at

Jugendliche fürs Internet vorbereiten

In der Regel kennen sich die Jugendlichen im Internet aus, wissen ganz genau, wo sie welche Informationen finden, und meistern den Umgang mit modernen Technologien zumeist intuitiver als ihre Eltern oder Lehrer.

Studie zeigt Unsicherheit bei Jugendlichen

Dennoch geben 86 Prozent der österreichischen Jugendlichen an, dass sie nicht immer sicher sind, ob die Informationen, auf die sie im Internet stoßen, tatsächlich stimmen. Und viele haben Probleme damit, den Wahrheitsgehalt dieser Informationen zu überprüfen. Bei rund 4 von 10 Jugendlichen ist das sogar „oft“ oder „sehr oft“ der Fall.

Medienkompetenz für 7.000 Schüler

Im Rahmen des ehrenamtlichen Aktionstages für Sicherheit im Internet bietet Microsoft rund 2.000 Wiener Schülern spezielle Schulungen, um sie im Umgang mit Online-Medien zu sensibilisieren und ihre Kritikfähigkeit in Bezug auf Falschmeldungen und Gerüchte nachhaltig zu stärken. Auch der richtige Umgang mit Cybermobbing und weiteren Schattenseiten des Internets wurde thematisiert. Microsoft veranstaltet seinen Aktionstag rund um das Thema Sicheres Internet in Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat seit 2011. Insgesamt haben bereits über 7.000 Schüler an 80 Bildungseinrichtungen an den speziell gestalteten Schulstunden teilgenommen.

Seltener Zuchterfolg bei Taubwaranen

Taubwarane leben so versteckt in den Regenwäldern im Norden Borneos, dass es kaum Informationen über sie gibt. Dem Tiergarten Schönbrunn ist es nun als zweitem Zoo der Welt geglückt, diese spannenden Echsen zu züchten. „Ende 2016 hat unser Weibchen drei Eier gelegt. Das war schon ein großer Erfolg. Nach drei Monaten Inkubationszeit sind Anfang Februar zwei Jungtiere geschlüpft“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. „Besonders bei Arten, über die wenig bekannt ist, ist es extrem wichtig, Informationen über Zucht und Haltung zu sammeln, da viele dieser Arten durch Zerstörung ihrer Lebensräume bedroht sind.“

Was über die Taubwarane bekannt ist, lässt sich in wenigen Sätzen zusammenfassen. Schratter: „Eher untypisch für Reptilien liegen sie tagsüber im Flachwasserbereich von Bächen oder vergraben sich im Erdreich. Nachts gehen sie auf Nahrungssuche. Den Hauptteil ihrer Nahrung dürften Fische, Süßwassergarnelen und Kaulquappen ausmachen. Ihre strahlend blauen Augen sind sehr klein und können mit einem transparenten Lid verschlossen werden. So können sie auch unter Wasser sehen. Im Gegensatz zu vielen anderen Reptilien haben Taubwarane keine Ohröffnung. Dieses Merkmal ist namensgebend, auch wenn dies nicht korrekt ist. Hören können sie nämlich trotzdem.

In letzter Zeit finden Forscher auf der Insel Borneo vermehrt Taubwarane. Allerdings nicht im Regenwald, sondern in den Bewässerungsgräben von Ölpalmplantagen und Reisfeldern, denen der Regenwald weichen musste. Ausgewachsen sind Taubwarane rund 45 Zentimeter groß. Von ihrer Gesamtlänge macht allerdings der Schwanz fast die Hälfte aus. Die beiden Jungtiere sind erst zehn Zentimeter groß, halten sich viel im Wasser auf und fressen wie ihre Eltern ausschließlich Regenwürmer. Die Taubwarane sind hinter den Kulissen des Regenwaldhauses untergebracht und leider für die Besucher nicht zu sehen.

Im Feuerdorf am Donaukanal gehen die Lichter aus

Am 20. Oktober 2016 eröffnete Initiator und Eventexperte Hannes Strobl mit dem Feuerdorf am Donaukanal eine weltweit einzigartige Attraktion, die seither die Herzen der Wiener erwärmt hat. In zehn Feuerhütten kann mitten in der City nach Herzenslust auch in der kalten Jahreszeit gegrillt werden, wobei ausschließlich Qualitätsprodukte aus regionaler Herstellung auf den Rost kommen.

Bevor am 26. März die Lichter im Feuerdorf vorläufig erlöschen, gibt es noch die Möglichkeit, das besondere Grillerlebnis mit Freunden, Familie und Kollegen zu testen. Für alle, die sich beim Grillen keine kalten Füße holen möchten, gibt es jetzt noch bis zur Sommerpause 50 Prozent Rabatt auf die Hüttenmiete, die somit nur mehr 60 statt 120 Euro kostet beziehungsweise 45 statt 90 Euro zu Mittag und am Nachmittag.

© leisure.at/ Christian Jobst

Wohlfühlen im Eigenheim

Auf Österreichs größter Messe für Wohn(t)räume finden sowohl Familienmenschen, Single- und Stadtmenschen, Urban Gardener und natürlich auch die Praktiker alles für die eigenen vier Wände und den Garten. Von 11. bis 19. März warten Wohntrends auf 55.000 Quadratmetern auf die Besucher der Wohnen & Interieur in der Messe Wien.

Der Ausstellungsbereich der Halle A ist für Küche, Wohn- und Essbereiche als auch für Smart Homes vorgesehen. Nebenbei kann man hier Köchen beim Zubereiten von Speisen zuschauen, selbst ein Gericht versuchen, einen Kochkurs belegen und Leckeres verköstigen. Maß- und Tischlerarbeiten, Schlafsysteme und Innenausbau sind in der Halle B zu sehen. Bäder, Gartendesign und Möbel junger Designer prägen die Halle C und die Halle D zeigt die Wohntrends des Jahres, dargestellt von 150 Designmarken.

Das Angebot an Inneneinrichtungen und Designideen ist unendlich groß und bietet als genügend Vorschläge und Tipps für jeden Geschmack und Lebensstil. Dazwischen laden großzügig verstreute Chill-out-Lounges zum Abschalten und Entspannen ein. Die Wochenendtickets berechtigen am 11. und 12. März auch zum Besuch der Wiener Immobilien Messe.

Wir verlosen 20×2 Karten!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

© www.christian-husar.com


Einsendeschluss für die Gewinnspielteilnahme: 9.3.2017

Wiener Vampire im Livestream

Eine Wiener Künstlergruppe geht im Theaterbereich neue Wege und will interaktives Theater mit neuen Regeln schaffen.
„Die Art und Weise wie interaktives Theater bisher funktionierte hat mich immer frustriert“, so Jakob Schindler-Scholz, ein Wiener Theatermacher von dem die Idee „Meet Diana Danko“ stammt. „Auch wenn sich interaktives Theater in der Theorie immer super anhört, bei der praktischen Umsetzung scheitert es oft“, so Schindler-Scholz. Dreh- und Angelpunkt des neuen interaktiven Stücks soll daher nicht nur das Publikum live vor Ort, sondern auch die Zuschauer vor den Bildschirmen in der ganzen Welt sein, welche die Vampire zum Leben erwecken.

Neue Wege der Finanzierung für Vampire

Trailer:

 

Die Handlung des Stücks ist dabei offen. In Sekundenschnelle kann sich das Stück drehen, Schauspieler und Zuschauer entscheiden gemeinsam wie es (rasant) weitergeht. Dafür haben sich Jakob Schindler-Scholz und sein Team spezielle Regeln ausgedacht um die Ideen von außen optimal ins Stück zu integrieren. Auch was die Finanzierung angeht beschreiten die Wiener Kreativen (der Großteil der Gruppe stammt aus der Leopoldstadt) neue Wege. Mit einer Kampagne bei Kickstarter sind die Künstler auf der Suche nach Mitteln. Bis Ende März kann man das spannende neue Format unterstützen. Vom „symbolischen Euro“ bis hin zu höheren Beträgen, die allerdings mit Vergünstigungen für die Aufführungen und weiteren Goodies verbunden sind.

 

Verspielte Hochzeits-Accessoires

Flower-Power am Hochzeitstag! Kein Trend ist so nah verbunden mit mädchenhafter Romantik wie eine Blumenkrone. Die Manufaktur „We Are Flowergirls“ fertigt für seine Bräute handgemachte Blumenkränze, Haargestecke, Kämme, Spangen und Bänder aus edlen Vintage-Blumen. Die hochwertigen Flower-Pieces sehen nicht nur am Ende jeder Hochzeit so frisch aus, wie am Anfang. Nein, sie halten ein Leben lang und erinnern jede Braut für immer an den traumhaften Hochzeitstag.