PID/Jobst

215 top-moderne Mietwohnungen in Liesing!

Auf dem Areal der ehemaligen Inzersdorfer Konservenfabrik heißt es – leistbar wohnen!

In der Draschestraße 107/Sterngasse 2/Pfarrgasse 4 haben die Bauträger Gewog und Eisenhof 215 geförderte Mietwohnungen errichtet. Sämtliche
Wohnungen haben Eigentumsoption. Es gibt einen Kindergarten, 2 Lokale und eine Tiefgarage. Neben einem Neubau gehört auch ein denkmalgeschützter Altbau, der „Meierhoftrakt“, zum Wohnhaus.
„Es freut mich sehr, dass auf dem Areal, das einige Jahre brach lag, nun eine attraktive Wohnhausanlage entstanden ist, die den Bewohnern beste Wohnqualität bietet. Gleichzeitig bleibt durch die Sanierung des historischen ‚Meierhoftrakts‘ auch ein Stück der Geschichte Liesings für nachkommende Generationen
erhalten“, freut sich Bezirkschef Gerald Bischof.

Familiärer Charakter
Der südlich gelegene Neubau umschließt einen parkähnlich angelegten Innenhof. Es gibt eine Spielstraße und verglaste Laubengänge. Im Altbautrakt gibt es einen 150 m2 großen, abteilbaren Gemeinschaftsraum mit Kleinküche.
„Viele ehemalige Industrie­standorte eignen sich hervorragend für den Wohnbau. Dieses Potenzial wird in Wien verstärkt genützt, um neue, leistbare Wohnungen zu schaffen. So unterstützte die Stadt Wien die Anlage in der Draschestraße mit Fördermitteln im Umfang von 11,5 Millionen Euro“, erklärt Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *