400 Engel für Wiener Pensionisten

Gemeinsam wurde dann auch gefeiert, gesungen und getanzt: Mit Weihnachtsliedern, einer interaktiven Klanggeschichte, Flötenstücken sowie einem von den Schüler extra einstudierten Weihnachtstanz. Und jene Menschen, die nicht mehr an der Weihnachtsfeier teilnehmen konnten, besuchten die jungen Menschen mit ihren Weihnachtsgeschenken direkt im stationären Bereich.

Die außergewöhnliche Kooperation zwischen der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik Patrizigasse (BAKIP 21) und dem Pensionisten-Wohnhaus Leopoldau läuft bereits seit drei Jahren: Die Schüler der BAKIP 21 übernehmen an vereinbarten Samstag Nachmittagen die kulturelle Gestaltung des Kaffeehausbetriebes, während sich Schüler der Hertha Firnberg Tourismusfachschule um das kulinarische Wohl der Bewohner im (Eingangsbereich des) Pensionisten-Wohnhauses Leopoldau sorgen. Jeder dieser Nachmittage steht dabei unter einem ganz besonderen Motto.

„Das Projekt findet großen Anklang in unserer Schule und Lehrerkräfte verschiedenster Fächer beteiligen sich an diesem intergenerativen Zusammensein. Die Freude in den Gesichtern ist direkt abzulesen und es ist faszinierend zu beobachten, wie junge und ältere Menschen respektvoll miteinander umgehen und sich vertiefte Gespräche entwickeln", betont Brigitte Cizek, die Direktorin der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik. Auch Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch begrüßt die Initiative: „Das Miteinander von Jung und Alt steht im Mittelpunkt von vielen Projekten in unseren Kindergärten. Es ist wichtig, sich bereits im Rahmen der Ausbildung damit auseinanderzusetzen!"

  • Adresse: Patrizigasse, 1210 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *