Wohnen auf Stelzen

Das Wohngebiet um den Hauptbahnhof wächst weiter. Direkt an das Belvedere angrenzend entstehen jetzt weitere Wohnhäuser, baulich etwas ungewöhnlich …

Wohnen mit Weitblick – unter diesem Motte entstehen beim Belvedere rund 330 neue Eigentumswohnungen. Doch dabei soll es sich um keine herkömmlichen Wohnungen in gewöhnlichen Wohnhäusern handeln. Denn die neuen Bauten umfassen 19. Stockwerke und haben eine Höhe von 60 Metern. Als wäre der schwindelerregenden Höhe damit nicht schon genug, werden die Wohnhäuser an der Arsenalstraße auch noch auf Stelzen gebaut. Die Idee dahinter: unter dem Wohnbereich den Grünraum des Schweizergartens beizubehalten, der auch weiterhin ungehindert als Park genützt werden kann. Architekt Renzo Piano verfolgt mit seinem Stelzen-Projekt noch einen zweiten Gedanken. Denn die neuen Wohngebäude grenzen direkt an den Hauptbahnhof, die Bewohner haben „hinten die Eisenbahn“. Niemand hause gerne unter vorbeifahrenden Zügen, und so blicken dank der Stelzen schon die Bewohner der unteren Stockwerke über den Bahnverkehr.

Hotel und Skybar
Um die ohnehin prekäre Situation um Parkplätze in der Gegend nicht zusätzlich zu verschärfen, entseht unter den Türmen eine Parkgarage, von der auch Hotelgäste profitieren. Denn in einem der Wohntürme ist auch ein Hotel inklusiver Sky-Bar mit Top-Ausblick aus dem 19. Stock geplant. Der Spatenstich für das Projekt soll in den kommenden Monaten erfolgen, die Fertigstellung ist für Herbst 2018 vorgesehen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.