6. Austrian Birdrace in Wien

An diesen Tagen geht nämlich die "6. Austrian Birdrace" über die Bühne. Bei diesem von BirdLife Österreich organisierten Wettbewerb messen sich Hobby-Ornithologen im Vogerlsehen und -zählen. Gewonnen hat, wer innerhalb von 24 Stunden die meisten verschiedenen Arten entdeckt hat. Siegerteams und -bundesland können mit dem gesponserten Erlös ein Vogelschutzprojekt ihrer Wahl unterstützen.

Birdracing stammt ursprünglich aus der Schweiz, in den vergangenen Jahren erfreut sich der Wettbewerb aber auch in Österreich steigender Beliebtheit. Waren 2005 noch 34 Teilnehmer zum Vogelschauen unterwegs, konnten die Veranstalter im Vorjahr schon über 100 Teilnehmer verbuchen.

Die Teams können ihre Touren frei wählen. Um dem Umweltschutz- und Klimaschutz-gedanken zu entsprechen und den
sportlichen Charakter des „Rennens“ zu unterstreichen, sind zur
Fortbewegung während der 24 Stunden ausschließlich öffentliche
Verkehrsmittel, Räder, Skates, aber auch Pferde, Lamas oder Esel
erlaubt, oder man geht einfach zu Fuß

Dokumentieren müssen die Vogelkundler ihre Sichtungen nicht. – Unter Ornithologen gilt es als Ehrensache, dass man nur über tatsächlich gesehene Vögel berichtet.

Mehr Infos zur "6. Austrian Birdrace" unter birdlife.at

Anmeldungen bis 15. Mai 2009 unter birdrace@bird.at oder bei
M. Riesing, m.riesing@bird.at, 0699/123 62 416

Nach dem "Birdrace" ist für alle Teilnehmer bei der Graureiher-Kolonie im Wasserpark in Floridsdorf ein Treffpunkt.

  • Adresse: Wasserpark Floridsdorf -, 1210 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.