8.000 Euro für Sterntalerhof

Mit der Übergabe eines Schecks in der Höhe
von 8.000 Euro unterstützen die Wiener Linien und die Bäckerei Ströck das
Kinderhospiz Sterntalerhof
. Der Gründer des Sterntalerhofes, Peter Kai, nahm
den Scheck aus den Händen von Wiener Linien Geschäftsführer Günter Steinbauer
und Irene Ströck, Geschäftsführerin der gleichnamigen Bäckerei, entgegen. Das
Geld wurde in der Vorweihnachtszeit im Rahmen der traditionellen
Weichnachtsbim-Aktion von Wiener Linien und Ströck
eingenommen, bei der eine
weihnachtlich geschmückte Straßenbahn an den Adventwochenenden zu einem Preis
von 3 Euro pro Fahrt ihre Runden um den Wiener Ring dreht.

Der Sterntalerhof ist ein 1999 von Peter
Kai gegründetes Kinderhospiz
, das schwerstkranke Kinder und ihre Angehörigen
begleitet und ihnen in seinen Einrichtungen im Burgenland das Gefühl von
Unbeschwertheit und Glück gibt. Die Einrichtung, die einen interdisziplinären
Ansatz aus Seelsorge, Pädagogik und Therapie, kombiniert mit Reiten verfolgt,
finanziert sich ausschließlich aus Spendengeldern. Die Philosophie des
Sterntalerhofes ist es, "Kindern ein Heute zu geben, deren Morgen in den
Sternen steht".

Die Weihnachtsbim ist seit 2005 eine Kooperation von Wiener Linien und Ströck.

  • Adresse: Johann-Ströck-Gasse 1, 1220 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *