Abrissreifes Denkmal?

Die Fußgängerzone in der Gardegasse ist nicht das einzige Hoppala in Neubau. Ähnlich verfahren ist die Situation in der Sigmundsgasse 5. Das dortige Wohnhaus steht unter Denkmalschutz, der Eigentümer hat aber trotzdem einen Abbruchbescheid. Und das kam so: 2006 wurde nach zweijähriger Prüfung seitens der Stadt die technische Abbruchreife des Hauses bestätigt. Wegen umfangreicher Baumängel sei eine wirtschaftliche Sanierung ausgeschlossen. Aber kurz darauf stellte das Denkmalamt das Gebäude unter Denkmalschutz. Trotzdem kam 2008 von der Baubehörde ein Abtragungsauftrag. Seitdem sitzt der Eigentümer, der Immobilien-Tycoon Lenikus, zwischen den Stühlen. Der Bezirk ist jedenfalls gegen einen Abriss. "Nicht umsonst wurden sämtliche Häuser der Sigmundsgasse unter Denkmalschutz gestellt. Ich hoffe, dass dieses Haus generalsaniert wird", so BV-Stellvertreter Rainer Husty. Auch BV Thomas Blimlinger will das historische Ensemble erhalten.

  • Adresse: Sigmundsgasse 5, 1070 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *