Abschied von „Neu-Brasilien“

Das Gasthaus „Neu-Brasilien“ an der unteren Alten Donau verabschiedet sich nach der Neuübernahme der Familie Querfeld und bekommt den neuen Namen „Das Bootshaus“. Das Lokal liegt an der Sonnenseite und bietet einen Blick auf die Alte Donau, das Gänsehäufel und die Skyline der Hochhäuser um die Uno City. Zusätzlich ist es durch den Gastgarten am Ufer und die schwimmende Holzterrasse besonders gemütlich und stimmungsvoll.

Mit dem Namen „Das Bootshaus“ wird auf die lange Tradition des Rudersports an der Alten Donau, in dessen Besitz der Grund ist, thematisch Bezug genommen. Als Ganztages-Lokal wird es ein umfangreiches kulinarisches Angebot geben. Die Eröffnung ist Ende Mai 2018 geplant.

Flohmarkt am 28.1.

Unter dem Motto „Vieles wird neu. Alles bleibt beim Alten.“ wird demnächst behutsam renoviert und vieles erneuert. Küche, Gasträume, Waschräume, Technik, Infrastruktur, Gastgärten und Floßanlage werden gerade geplant. Aus diesem Grund findet am Sonntag, den 28. Jänner von 10 bis 15 Uhr ein großer Flohmarkt statt. Dort können von Besteck, Gläsern und Tellern über Sessel und Tische bis hin zur Bügelmaschine etliche tolle Stücke erworben werden.


Gasthaus „Das Bootshaus“
22., An der unteren Alten Donau 61

© Derenko/ Berndt Querfeld

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.