Aktion leistbares Wohnen

"Wohnen wird im Achten immer teurer. Das geht zu Lasten der Mieter und muss dringend geändert weren", bringt der Josefstädter SPÖ-Gemeinderat Heinz Vettermann die Sorgen der Mieter in der Josefstadt auf den Punkt. Das Mietrechtsgesetz ist Bundesangelegenheit, das heißt: nur der Nationalrat kann es ändern. Daher hat Vettermann eine Initiative gestartet, um Druck auf den Nationalrat auszuüben. Folgende drei Forderungen sollen den Parlamentariern als Petition übergeben werden: Klare gesetzliche Regelung aller Zu- und Abschläge bei Mietwohnungen. Die Obergrenze aller Zuschläge darf höchstens 25 Prozent des Richtwerts betragen. Der Lagezuschlag soll ersatzlos gestrichen werden. Näher Informationen gibt es unter www.josefstadt.spoe.at, Tel.: (01) 402 2445.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *