Akustische Reise durch Wieden

Begeben Sie sich auf eine spannende akustische „Stadtflanerie“ durch den 4. Bezirk.

Auf in den Untergrund

Die Wieden ist eine der ältesten urbanen Gegenden, die (seit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1137) aus den Vorstädten erwachsen ist. Der Bezirksname wird stets mit dem bestimmten ­Artikel verwendet: Es wird nicht „in Wieden“, sondern „auf der Wieden“ gewohnt. Um den 4. Bezirk ranken sich wunderliche Sagen und mythische Legenden, die sich um verwunschene Brunnen und gefährliche Mühlen drehen.

Spione, Dichter und Denker

Die Spurensuche führt, ausgehend vom Untergrund des „dritten Mannes“, zum  ­Underground der Subkultur, aber auch zur zeitgenössischen Heimat von Dichtern wie Emanuel Schikaneder bis zu Karl Kraus und Ernst Jandl. Weitere Stationen sind Rosa Mayreder oder das Projekt „Planquadrat“.

Präsentiert wird das Hörbuch am 28. 1. um 18.30 Uhr im Wien Museum am Karlsplatz, der Eintritt ist frei!

  • Adresse: Karlsplatz, 1040 Wien