ALARM für unsere nativen, österreichischen Schulkinder!

Wer unterstützt unsere heranwachsenden, nativen, katholischen Schulkinder, wenn sie von zig-andersgläubigen Mitschülern gemobt werden? Wohin können wir, nativen Österreicher und Katholiken uns mit diesem bereits längst auf andere Bereiche übergreifende, tägliche Probleme wenden?
Dieses Thema wagt keiner anzusprechen, warum das so ist, wissen wir alle, aber das ändert nichts!
Unsere nativen, österreichischen, katholischen Kinder, werden in der Schule wie auf dem Heimweg von ganzen Gruppen bedroht und niedergeschlagen. Die Täter werden nach dem Gesetz ihres Herkunftslandes juristisch abgehandelt.
Ein türkischer Zeit-Arbeiter sagte mir ” heute arbeiten wir noch für Euch – Morgen arbeitet ihr alle für uns.Wir haben Österreich längst übernommen und dazu brauchen wir keine EU”
Ein Taxilenker erzählte ” ein junger Mann mit Migrationshintergrund sagte, warum soll ich die Sprache der Ungläubigen hier lernen”

Hat Österreich diese Problematik noch im Griff?
Haben wir nativen Österreicher im eigenen Land noch eine Zukunft?

Isolde Tappeiner 2.10.2011

  • Adresse: Kranzgasse 4, 1150 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *