Alessio Design setzt auf 14-jähriges Super-Talent

Sie ist erst süße 14 Jahre alt und dennoch hat Nina-Simone Haas bereits einen langfristigen Profivertrag beim österreichischen Modelmanagement “Jademodels International” in der Hand. Das deutsche Küken soll langfristig aufgebaut und nicht verheizt werden.

Besonders auf den Aufbau von Jungmodels hat sich Jademodels spezialisiert, erklärt der umtriebige Modelmanager Dominik Wachta, der schon zahlreiche Topmodels hervorgebracht hat: Julia Ganster, Veronika Strauchs, Gabriela Zakova, Jessica Böhmann, Astou Maraszto, Nina Lagerstorfer, Marina Djordjevic, Natalie Swette, Fruzsina Lazar, Verena-Katrien Gamlich, Tina Willnauer, Agata Kubincova uvm.

Für das Jungmodel aus Bayern gab es jetzt jedenfalls die erste große Bewährungsprobe: Sie wurde von Modefotograf Gary Milano zum Shooting für Alessio Design gebeten. Für jenes Label sind Astou Maraszto (Österreichs Nächstes Topmodel 2010) und Marina Djordjevic (3.Österreichs Nächstes Topmodel 2010) Testimonials, die neue Kollektion durfte aber Nina-Simone Haas in Szene setzen.

Sabine Conte von Alessio Design zeigte sich erfreut:

“Es ist toll zu sehen was ein so junges Mädchen schon leisten kann. Mit ein bisschen Feinschliff kann aus ihr einmal ein sehr erfolgreiches Model werden!”

Bei Jademodels möchte man Nina-Simone Step by Step an die große Modelwelt gewöhnen, daher wird sie beim Event “Fashionweek Berlin Backstage” im deutschen Casino Amberg (mit Starfigaro Sigi Renner und Star-Designerin Irene Luft) als Zuseherin dabei sein, wenn Astou Maraszto, Fruzsina Lazar und Tina Willnauer (wurde nachnominiert) mit Models aus aller Welt gemeinsam zu sehen sind. Der Event gehört zum Vorprogramm der Fashionweek Berlin und ist seit Wochen ausverkauft.

Auch der Ehrgeiz spricht für das Jademodels-Jungmodel, denn Nina-Simone Haas würde am liebsten schon selbst mitlaufen. Doch ihre Zeit wird noch kommen!

Foto (c): Gary Milano für Alessio Design

  • Adresse: Gudrunstraße 55-103, 1100 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *