Alles neu ab April: Start der Bauarbeiten

Mehr als 16.000 Menschen sind pro Tag auf der Fußgängerzone Favoritenstraße unterwegs, um ihre Besorgungen zu tätigen. Die Bedenken der Geschäftsleute, dass sich das durch die groß angelegte Sanierung zwischen April und November ändert, wurden durch abschnittsweise Arbeiten größtenteils ausgeräumt. Zugangs-, Zufahrts- und Anlieferungsmöglichkeiten zu den Geschäften und Wohnungen sollen während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten bleiben.

Von Landgutgasse bis Buchengasse

Um das zu gewährleisten, werden die Arbeiten zeitlich versetzt durchgeführt. Und so sieht der Plan aus:

  • Als Erstes (April bis Juni) wird der Abschnitt zwischen Landgutgasse und Raaber-Bahn-Gasse sowie der zwischen Reumannplatz und Quellenstraße in Angriff genommen.
  • Im zweiten Bauabschnitt (Juli bis August) wird das Gebiet zwischen Quellenstraße und Gudrunstraße saniert
  • und zu guter Letzt erfolgen die Bauarbeiten von September bis November zwischen der Gudrunstraße und der Raaber-Bahn-Gasse. 

So weit, so gut: Und was wird genau gemacht? In den nächsten sieben Monaten wird der Oberflächenbelag mit den Gestaltungselementen errichtet und die Beleuchtung erneuert.

 * Sie wollen mehr darüber erfahren? Am 17. März lädt die Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner Anrainer und Geschäftsleute zu einer Infoveranstaltung in die Bezirksvorstehung. 19 Uhr, ­Keplerplatz 5, 1. Stock.

  • Adresse: Favoritenstraße, 1100 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *