Alsergrund: Recht auf Trinkwasser

"Wasser ist ein öffentliches Gut und keine Handelsware", sagen die Alsergrunder Bezirksräte Marcus Gremel und Klaus Koberwein. "Um das sicherzustellen, braucht es ­europaweite Regelungen, die das Recht auf Wasser und ­sanitäre Grundversorgung durchsetzen." Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, hat die Bezirksvertretung eine entsprechende Resolution beschlossen.

Right2Water

In drei Punkten spricht sich die Alsergrunder Bezirksvertretung für ein allgemeines Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung, die Ausschließung der Wasserwirtschaft von der Liberalisierung und für Initiativen aus, die einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung ermöglichen. Damit schließt sie sich an die Europäische Bürgerinitiative „right2water“ an, die bereits 1,5 Millionen Menschen unterzeichnet haben.