Angst um unsere Kinder

Die Gerüchteküche brodelt. Vor allem wenn es um ihre Kinder geht, haben Simmerings Eltern ein dünnes Nervenkostüm. Seit zirka fünf Wochen macht das Gerücht über einen Mann in einem blauen Auto die Runde, der versucht, mit Kindern ins Gespräch zu kommen.

"An alle Mamas und Papas … Im 11. Bezirk treibt sich ein Kinderschänder her­um, der den Kindern Schokolade anbietet und versucht, sie ins Auto zu zerren. Bitte klärt alle eure Kinder auf, damit ihnen nichts geschieht“, ist etwa auf der stark frequentierten Online-Plattform "Facebook“ zu lesen. Die letzte der Redaktion bekannte Meldung stammt aus der Lorystraße, wobei ­niemand, dessen Kinder in so einen Vorfall verwickelt waren, namentlich genannt werden möchte. Die Schulen in Simmering sind auf jeden Fall gewarnt. Sogar bis in den Bezirk Wien-Umgebung haben die Schuldirektoren die ­Eltern ihrer Schüler schon über die Problematik informiert.  

Die Polizei in Simmering arbeitet seit Wochen daran, der Bevölkerung wieder mehr Sicherheit zu vermitteln. Stadtpolizeikommandant Oberst Anton Leisser erklärt die Situation: "Man muss solche Gerüchte auf jeden Fall ernst nehmen. Deswegen sind wir vor allem um die Mittagszeit vermehrt auf der Straße unterwegs. Ich kann verstehen, dass die Eltern Angst um das eigene Kind haben. Ich traue mich jedoch zu behaupten, dass sie sich ruhig sicher fühlen können. Einige Verdachtsmomente konnten wir innerhalb kürzester Zeit aus dem Weg räumen. Wir werden auch weiterhin alles für die Sicherheit unserer Kinder im Bezirk tun.“

Den Eltern kann man nur raten, ihre Kinder immer wieder auf alle Eventualitäten vorzube­reiten. Besser einmal zu viel als einmal zu wenig. Auch wenn es sich am Ende herausstellt, dass nie eine echte Bedrohung für die Kinder bestanden hat.

  • Adresse: Lorystraße, 1110 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *