Aphrodite – eine Feier der Sinne

An diesem Abend ist das Programm auf die erotischen Geschichten und Rezepte aus Isabel Allendes Buch “Aphrodite – eine Feier der Sinne” abgestimmt. Gemeinsam mit Julia Stembergers Rezitation kreieren Tango de Salòn ein kulinarisch-musikalisches Menü vom Feinsten.
Das österreichisch-ukrainische Tango-Ensemble Tango de Salòn ist ein Spross der Österreichischen Salonisten und beeindruckt vor allem durch seine Vielfalt. Die Quintettbesetzung mit Bandoneon (der “Seele des Tango”), Violine, Gitarre, Kontrabass und Klavier bevorzugte schon Astor Piazzolla, Erfinder des Tango Nuevo. Sie wenden sich in ihrem Programm aber auch gerne dem wunderbar tanzbaren Salontango oder Arrangements von Coco Nelegatti, einem argentinischen Tangospezialisten, zu.
Es wird Musik aus der Gründerzeit des Tangos, u.a. von Angel Villoldo, Juan de Dios Filiberto oder Aníbal Troilo, Gassenhauer des Tangoerneuerers Astor Piazzolla bis zu eben erst komponierten Nummern von Coco Nelegatti oder Ramiro Gallo präsentiert.
Anfang Juli 2011 erschien die erste CD des Quintetts, das u.a. auch Programme mit dem argentinischen Sänger Oscar Imhoff oder den Schauspielerinnen Julia Stemberger und Mercedes Echerer auf die Bühne gebracht hat.

Julia Stemberger – Rezitation
Peter Gillmayr – Violine
Markus Kraler – Kontrabass
Andrej Serkov – Bandoneon
Wieland Nordmeyer – Klavier
Guntram Zauner – Gitarre

Termin: 17. März 19:30 (Wien-Premiere)
Theater Akzent
Theresianumgasse 18
1040 Wien

Kartenpreise: Euro 29,-/ 26,-/ 21,-/ 15,-

Kartenvorverkauf: 1040 Wien, Argentinierstraße 37
Montag bis Samstag von 13.00 bis 18.00 Uhr
Karten Hotline: 01/501 65/3306
www.akzent.at

  • Adresse: Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *