Architekt in Mariahilf gewürdigt

Oskar Marmorek, aus dessen Architektenfeder unter anderem die Entwürfe für den Leopoldstädter Nestroyhof oder den Margaretner Rüdigerhof stammen, starb am 7.April 1909 in Wien. Seine Bauten dienten als wegweisend für die Architektur der damaligen Zeit. Neben der Baukunst war Marmorek auch ein Pionier der zionistischen Bewegung, der sich gemeinsam mit seinem Freund Theodor Herzl für die Gründung eines eigenständigen jüdischen Staats einsetzte.

Oskar Marmorek,
geboren 9. April 1863 in Pieskowa Ska?a, Galizien
gestorben 7. April 1909 in Wien

  • Adresse: Windmühlgasse 32, 1060 Wien