Attraktiver Zugang zum Prater

Mit Saisonstart Mitte März soll der Gabor-Steiner-Weg ein neues Erscheinungsbild erhalten

Derzeit wird der Gabor-Steiner-Weg komplett umgestaltet. Nach der Fertigstellung hat dann der Riesenradplatz vom Praterstern kommend einen attraktiven Zugang. "Um die Rahmenbedingungen rund um die Kaiserwiese zu verbessern, war es dringend nötig, den in die Jahre gekommenen Gabor-Steiner-Weg neu zu gestalten. Nicht zuletzt auch, um einen adäquaten Zugang zum Riesenradplatz zu schaffen", so Bezirksvorsteher Gerhard Kubik im Gespräch mit dem WIENER BEZIRKSBLATT.

Der Gabor-Steiner-Weg stellte bisher eine gerade Fußgängerverbindung vom Praterstern in den Eingangsbereich des Riesenradplatzes dar. Nun soll der entlang der Kaiserwiese führende Weg etwas verschwenkt und unter anderem mit modernen Informationstafeln und Unterflur-Abfallbehältern versehen werden. In die Asphaltierung werden Pflasterelemente mit integrierten LED-Leuchten eingesetzt, die ein Piktogramm des Riesenrads bilden und schon bei Einbruch der Dunkelheit aus dem Boden strahlen. Eine moderne Lichtsäulen-Konstruktion wird den gesamten Weg zusätzlich erhellen. Um die Grünoase Kaiserwiese mehr in den Mittelpunkt zu stellen, wird ein begrünter, knapp vier Meter hoher Sichtschutz zur benachbarten Tankstelle und dem Parkplatz errichtet. Darüber hinaus wird die Oberflächenentwässerung mittels Einleitung in das öffentliche Kanalnetz im Zuge dieses Umbaus realisiert, wobei die Prater Service GmbH insgesamt rund 400.000 Euro in das Gesamtprojekt investiert.

Doch auch direkt beim Riesenrad wird rechtzeitig vor dem offiziellen Start in die Pratersaison noch an der Fassade des Riesenradplatzes gearbeitet.

  • Adresse: Gabor-Steiner-Weg, 1020 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *