Auch 2012 wieder spannende Krimi-Lesungen und spannende Bilder bei bilder.worte.töne am Wallensteinplatz!

bilder.worte.töne 2012 an jedem 20. im 20. um 20 uhr!
Osteria Allora art.wallensteinplatz Wallensteinplatz 5-6, 1200 Wien
www.galeriestudio38.at/literatur20

Donnerstag, 20. September, 20 Uhr
bilder.worte.töne Kunst.KRIMI! LITERATUR. Lesung
Sigrid NEUREITER / Horst MIECHTNER / Ingrid POLJAK / Robert ELLMER
Ian KRAUSE – MALEREI. Vernissage http://www.iankrause.at.vu

Am 20. September ist die Reihe bilder.worte.töne zum zweiten Mal ausschließlich dem Genre des Kriminalromans bzw. spannenden Kurzgeschichten gewidmet, in denen es – auch – um Kunst geht. Der Maler Ian Krause stellt passend zum Thema eine Serie seiner figürlichen, eher düster gehaltenen Bilder aus.

Sigrid NEUREITER präsentiert ihren im Gmeiner Verlag erschienen Kriminalroman BURGFRIEDEN, der Bozen und die mittelalterliche Burg „Schloss Runkelstein“ in den Mittelpunkt einer rasanten Handlung rund um ein mutmaßliches Originalmanuskript von Walther von der Vogelweide rückt. Sigrid NEUREITER nimmt mit dem „Tatort Südtirol“ Bezug auf die – wenn auch wissenschaftlich nicht haltbare – Annahme, dass der berühmte Dichtersänger aus dem heutigen Südtirol stammen könnte. Es ist das Krimidebüt der Autorin.

Sigrid Neureiter Burgfrieden. Ein Südtirol-Krimi. Sigrid Neureiter Gmeiner Verlag. 225 Seiten
ISBN 978-3-8392-1231-8 EUR 9,90 [D] Erschienen seit: 13. Februar 2012
www.sigrid-neureiter.com

Horst MIECHTNER liest spannende Kurzgeschichten aus eigener Feder.
http://ateliera.jimdo.com

Ingrid POLJAK liest ihre Krimi-Kurzgeschichte BILDERLEICHE: Ferdinand Plischka war mausetot. Dabei hatte er nur ein paar Tausender mehr herausschlagen wollen – dafür dass er mit seiner Kleckserei endlich einmal was verdienen durfte und den Mund hielt. Aber vielleicht konnte Hans Urbanek seine Million noch retten, die er dafür kassieren würde, dass er ein Sensationsbild von Hieronymus Bosch illegal in die USA verschob …
www.galeriestudio38.at/poljak

Robert ELLMER präsentiert seinen im Verlagshaus Hernals erschienenen Kriminalroman HIMMELFAHRTSTAG: Der Huber ist von Anfang an in der Bredouille. Zuerst holt ihn sein Chef, der Leiter der Kriminalabteilung der Salzburger Gendarmerie, vom Urlaub zurück. Ein prominenter Franzose soll in einem Nobelhotel am Wolfgangsee versucht haben, eine Servierhelferin zu vergewaltigen. Dann stirbt ihm plötzlich seine einzige Zeugin. Huber glaubt natürlich nicht an Zufall und wird einigen einflussreichen Leuten so richtig lästig. Im Gegensatz zu Staatsanwältin und Untersuchungsrichter ist der Huber nämlich nicht von der Schuld des noblen Franzosen überzeugt. Er ermittelt in Salzburg und in Paris und bekommt es bald mit übermächtigen Gegnern zu tun. Hubers letzter Fall?

Robert Ellmer Himmelfahrtstag Krimi EUR 19,90 160 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-902744-29-6, Neuerscheinung 2012
www.verlagshaus-hernals.at

  • Adresse: Wallensteinplatz 5, 1200 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *