Auf der Suche nach Stadt-Visionen

„Stadt-Visionen“ lautet der Titel der dritten Runde von „20 Seconds for Art“. Damit macht der diesjährige Kurzfilm-Wettbewerb von Infoscreen und KÖR (Kunst im öffentlichen Raum Wien) die Zukunft des urbanen Zusammenlebens zum Thema. Bis 15. April 2017 können ab sofort 20-sekündige, tonlose Filme aus dem In- und Ausland eingereicht werden.

Die von einer Expertenjury prämierten Künstler dürfen sich über ein Preisgeld in der Höhe von je 1.000 Euro freuen. Zudem werden die fünf siegreichen Visualisierungen acht Wochen lang österreichweit auf allen Infoscreens ausgestrahlt – und damit einem Millionenpublikum in und um die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Klagenfurt und Eisenstadt präsentiert.

Weitere Infos zum Wettbewerb finden Sie unter www.koer.or.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.