Ausstellung betrachtet Burkina Faso

Katharina Merhaut, Thomas Kronberger und Ismael Sanou haben das Land im Mai 2009 besucht und drei Wochen mit den Burkinabé (so nennen sich die Bewohner Burkina Fasos) gelebt. Die Schüler der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt im 14. Bezirk haben die Finanzierung dieses Projekts selbst übernommen. Ismael Sanou erzählt: "Für mich war diese Reise auch eine Art Spurensuche, weil mein Vater aus Burkina Faso kommt. Ich bin aber in Österreich aufgewachsen und habe bisher nicht viel über das Land gewusst."

Unterschiedliche Sichtweisen

Das Ergebnis dieser eindrucksvollen Reise sind Fotografien, die unter dem Titel "SichtWeisen Burkina Faso“ ab 2. Juni 2010 in der Volkshochschule Meidling zu sehen sind. Die Ausstellung ist zugleich das Diplomprojekt der Schüler und wurde in Zusammenarbeit mit der Austrian Development Agency und der Stadt Wien verwirklicht. "Mit unseren Bildern wollen wir zeigen, dass Burkina Faso auch viele schöne Seiten hat, und nicht nur Armut und Arbeitslosigkeit“, erklärt Ismaël Sanou.

Patenschaft bei 'Licht für die Welt’

Gerhard Bisovsky, Direktor der Volkshochschule Meidling, über die Hintergründe zur Ausstellung: "Die VHS Meidling hat eine Patenschaft bei 'Licht für die Welt’ und unterstützt damit behinderte Kinder in Afrika. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit dieser Ausstellung noch mehr Menschen das afrikanische Leben näherbringen.“ Bei der Vernissage werden unter anderem Spenden für die Hilfsprojekte von 'Licht für die Welt’ für blinde und anders behinderte Menschen in Burkina Faso gesammelt.

WAS: "SichtWeisen Burkina Faso"
WANN: 3. bis 18. Juni, Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr 
WO: Volkshochschule Meidling, 12., Längenfeldgasse 13-15

  • Adresse: Längenfeldgasse 13-15, 1120 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *