Einträge von Caroline Kuel

Erlebniscamp für Kids

Technik und Tiere: Das Technische Museum Wien und der Tiergarten Schönbrunn gestalten in den Sommerferien spannende Thementage für Kinder von sieben bis zehn Jahren. Die kleinen Entdecker erwarten spannende Einblicke hinter die Kulissen: die Erforschung gefährdeter Tierarten, großartige Technik und ­Erfindungen, lustige Haustiere und aufregende Experimente. Die Kosten für die fünftägigen Camps belaufen sich auf 300 …

Kultur und Genuss am See

Die Seefestspiele Mörbisch feiern ihr 60-jähriges Jubiläum mit der Rückkehr des Klassikers „Der Vogelhändler“ und Prickelndem von Kattus. Zwischen 7. Juli und 19. August kehren mit Christel von der Post und Adam, dem Vogelhändler, zwei der bekanntesten Operettenfiguren auf die Seebühne zurück. Genießen Sie den Kulturabend mit einem Glas Kattus Frizzante Gurke Gartenminze! Wir verlosen …

Wohnen in „See See“

Von den rund 2.800 Wohnungen, die die Seestadt Aspern derzeit beherbergt, sind etwa 95 Prozent gefördert. Das wird sich nun ändern. Drei Bauteile „Wir fühlen uns verantwortlich, das Angebot der geförderten Wohnungen zu ergänzen“, erklärte BUWOG-Chef Daniel Riedl anlässlich des Spatenstichs für 285 frei finanzierte Wohnungen. Diese werden in drei Bauteilen, genannt „See See Home“, …

Spaß in den Ferien

Actionreich in den Sommer starten! Das wienXtra-Ferienspiel bietet stark ermä­ßigte und kostenlose Aktionen für alle Kinder von 6 bis 13 Jahren. Am 1. Juli ging’s mit dem Startfest im Donaupark los. In den ­Wochen bis 3. September wird ein abwechslungsreiches Programm ­geboten: Sommerkino, Spiele-­Erfinde-Werkstatt, Aben­teuerspielplatz, Kinder­uni, Medien-Workshops, Musikfestival, Sport­angebote und Museums­besuche warten auf die Kids. Auch …

Narbenfreie Tattooentfernung bei Aestomed

Während einige Modetrends kommen und bleiben, währt das Tattoo für immer – quasi ein Leben lang. Der Name der Freundin oder des Freundes, das sogenannte „Arschgeweih“, Tribals, Blumen, Totenschädel oder Schmetterlinge – viele Formen und Farben können Tattoos indes haben. Allerdings gilt mancher Körperschmuck irgendwann als Jugendsünde, wird als lästig oder unschön empfunden. Mit diesen …

TGM-Lernbüro findet großen Anklang

Er sei am Anfang skeptisch gewesen, ob das klappen würde, gesteht Karl Reischer, Direk­tor der Brigittenauer Talenteschmiede TGM: Schüler des IT-Zweiges buchen Unterrichtseinheiten in Deutsch, Mathematik, Englisch und in den technischen Fächern jeweils nach eigenem Bedarf in einem sogenannten Lernbüro. Reischer: „Dort wird entweder in Kleingruppen unter­richtet oder die Schüler lernen ganz für sich alleine und organisieren …

Ein Fest auf der Straße

Mehr als nur ein Fest war die Veranstaltung am 22. Juni in der Corneliusgasse. Der Bezirk möchte eine Diskussion über die Nutzung des Straßenzugs, in dem sich auch eine Volkschule befindet. „Die Schüler wünschen sich einen attraktiven Platz bei der Stiege. Der Bereich soll mehr Funktionen übernehmen“, erläutert Mariahilf-Bezirkschef ­Rumelhart. Das autofreie Stiegenfest hat einen Ausblick …

Slackline-Anlage für Lidl-Park

Unter den aktuellen Berichten der Bezirksvorsteherin war in der letzten Sitzung auch eine erfreuliche Nachricht für junge Trendsportler: Die für das Areal des Lidl-Parks beantragte Slackline-Anlage ist von der MA 42 bereits errichtet worden. Bezirkschefin Ilse Pfeffer: „Nun müssen nur noch die Bänder montiert werden. Die müssen sich die Slackliner nämlich selber mitbringen. Sonst verschwinden sie …

In besten Händen

Ihre Kinder gut aufgehoben zu wissen – das ist das wichtigste für Eltern, wenn es um die Betreu­ung geht. Bei den Kindergärten und Horten der Wiener Kinderfreunde zeigte sich, dass 98 % der Eltern sehr zufrieden sind, wenn es um Sauberkeit, Wohlfühlfaktor, Förderung der Fähig­keiten und Kreativität geht. Die Pädagogen bestärken die Kinder in ihrer Entwicklung und …

Eltern-Wunsch wird nun erfüllt

Nach dem Sommer dürfen sich Kinder und Eltern des Kindergartens in der Arnethgasse 30 freuen: Sie bekommen „direkt“ auf der Straße mehr Platz, können Kinderwagen, Räder oder Scooter abstellen und steigen anderen nicht mehr auf die Zehen. Aktive Eltern Die Errichtung des neuen Vorplatzes war auf Elterninitiative zurückgegangen – an vorderster Front Florian Heiler. Auch Kindergarten-Leiterin Marion …

Zwei Großbaustellen prägen den Sommer

Sommerzeit ist Baustellenzeit, das ist nicht neu. Und während in der Wattgasse fertiggebaut wird und am Johann-Nepomuk-Berger-Platz aufs Bau-Tempo gedrückt wird, geht es am Flötzersteig am 10. Juli los. Sicher ist: An beiden Bezirks­enden staubt’s – und es ist mit erheblichen Behinde­rungen zu rechnen. Eine Autospur weniger Am Flötzersteig wird während der Arbeiten, die bis Oktober dauern, …

Die Fledermaus mit Batman & Superman!

Klar, wenn in Otta­kring das 125-Jahre-Jubiläum gefeiert wird, dann rennt der Schmäh. Mit genau diesem „erschlug“ WBB-Autor ­Dieter Chmelar förmlich das ­Publikum, als er frohlockte: „Lauter Erz-Ottakringer. Unser Bezirk hat ja die Form einer Fledermaus. Insofern ist der Bezirksvorsteher der Batman. Und der Bürgermeister ist der Superman …“ „Wan net …“ Viel wurde gesungen, ­gelacht und …

Udos Weg in diesem ehrenwerten Park

Der große Entertainer bekommt, was er verdient! Er hält bis heute den Stadthallen-Rekord. Mit 33 Solo-Konzerten seit 1970 und 300.000 Besuchern begeisterte Udo Jürgens mehrere Generationen. „Daher freut es mich sehr, dass eine Million Besucher auf dem Weg zu ihren Stars künftig über die Udo-Jürgens-Promenade ­direkt zur Stadthalle kommen“, freut sich Geschäftsführer Wolfgang Fischer über das Happy …

Sein Degen führt zu Bronze, sein Leben glänzt wie Gold

Atemlos! Dieser Hit von Helene Fischer hat mit der Wohnung von Günter Hayek so gar nichts gemein. Hier ist viel eher Barockmusik von Bach oder klassische Gitarrenmusik zu hören. Und trotzdem kommt die blonde Deutsche dem Autor als Erstes in den Sinn: „Atemlos“ macht diese Wohnung auf der Linzer Straße in Hörweite zum Weststadion. Im …

Dauerhafte Haarentfernung bei Aestomed

In der heutigen Zeit wünschen sich viele Frauen und Männer eine zarte, makellose und vor allem haarlose Haut. Doch zwischen Wachsstreifen, Rasierapparat und Epiliergerät sind Verzweiflung und Schmerz oftmals recht groß. Dabei ist das Ziel makelloser Beine, perfekter Bikinizone, glatter Gesichtshaut und haarloser Rücken nur einen kleinen Schritt entfernt. Das Zauberwort lautet dauerhafte Haarentfernung. Im …