Einträge von Fergus Sweeney

Bücherhits in der Pfarre Breitenfeld

Egal ob die Klassiker der Literaturgeschichte, ein spannender Krimi oder die Abenteuer im Kopf beim Lesen eines Kinderbuchs – Bücher in allen Formen haben immer Hochsaison. Besonders auf Flohmärkten gibt es oft die Möglichkeit, tolle Bücher um wenig Geld zu ­erstehen. Schmökern erlaubt Für alle Bücherfans gibt es am Samstag, 14. Oktober, von 9 bis …

Bunte Schilder erleuchten die Straßen der Großstadt

Den künstlerischen Höhepunkt hatte das Kunsthandwerk der Schildermalerei um das Jahr 1900. Noch zeugen einige Geschäfte und Institutionen von den „Visitenkarten“ der ­Geschäfte. Denn die kunstvoll gemalten Schilder präg(t)en das Bild der Straßen und der Stadt. Ausstellung beim Profi Eines der ältesten noch be­stehenden Schildermalerei-Unternehmen Europas ist die Wiedner Schildermalerei ­Samuel in der Mühlgasse 7. …

Neue Möbel & Co im Klieberpark

Fünf Monate haben die Umbauarbeiten im Klieberpark gedauert, am 27. September wurde die Neueröffnung mit einem großen Fest gefeiert. Großzügige Eingangsbereiche, Beete mit Gräsern und Stauden und hellkronige Bäume setzen nach der Neugestaltung neben den bereits bestehenden Föhren Akzente. Auch die Spielgeräte und Wiesenflächen wurden aus­gebaut. Für engagierte Hobby-Gärtner stehen 20 Gemeinschaftsbeete zur Verfügung und warten …

Andenken an Opfer

Verschleppt und vernichtet. Tausende Opfer forderte der Terror des Nazi-­Regimes in den Jahren 1938–1945 alleine in Wien. Millionen waren es in Europa. Juden, Andersdenkende und Minderheiten wurden von der Vernichtungsmaschinerie der Nazis ermordet. Das Projekt „Steine der Erinnerung“ ­widmet den Opfern einen Platz des Andenkens an ihrer letzten bekannten Adresse in der Stadt. An vielen …

Illusion, Ideale & Verluste

Rebellisch: Drei vermeintliche Systemgewinner entfremden sich zusehends von ihren persönlichen Idealen und sehen sich mit einer existenziellen Lebenskrise konfrontiert. „Extremophil“ von der rumänischen Autorin Alexandra Badea erlebt in der Übersetzung von Frank Weigand seine deutschsprachige Erstaufführung. Paul Spittler, Co-Regisseur von Mugshots, gibt sein Regiedebüt im Volx/Margareten (Margaretenstraße 166). Infos und Tickets unter www.volkstheater.at

Amoklauf als Theaterstück

Columbine, Winnenden, Newtown – die Liste der Amokläufe in Schulen ist quälend lange. Sind „school shooter“ allesamt Psychopathen und Wahnsinnige? Wir unterliegen permanenter Öffentlichkeit und digitaler Sucht. Und doch richten wir nicht alle schwer bewaffnet Massaker an. Juli Zehs geistreiche und pointierte Auseinandersetzung mit diesem unbewältigten Thema in  „Good Morning, Boys and Girls“ kommt als …

Recycling der Kunst

Kultur- und Kunstschaffende gibt es am Alsergrund schon seit Jahrhunderten. Nicht nur Franz Schubert, der richtungsweisende Komponist der Romantik, hatte seine Wurzeln im 9. Wiener Gemeindebezirk, auch heute wirken und leben Künstler aller Sparten zwischen Donaukanal und Alser Straße. Konzerte & Ateliers Die Alsergrunder Bezirksvorstehung fördert im Rahmen eines Schwerpunkts unter dem Motto „Im Wandel …

Das Ende einer Ära im 7.

Seit 2001 war der Grüne Thomas Blimlinger Bezirks­vorsteher in Neubau. Ende September gab Blimlinger nach 16 Jahren an der Spitze der Bezirkspolitik seinen Rücktritt bekannt. In seine Amtszeit fallen neben dem Umbau der Mariahilfer Straße und dem Ausbau des Radnetzes im Bezirk auch die Schaffung von neuen Grünräumen und die Verkehrsberuhigung. „Es erfüllt mich mit …

Künstler lädt in Webgasse 41

„Sie kommen aus einer Welt ohne Grenzen und sind standhafte Boten des Friedens“, so beschreibt der Mariahilfer Künstler DE ES Schwertberger seine neuen Skulpturen. Am 5. Oktober lädt der Meister um 19 Uhr zur Eröffnung der neuen Schau in sein Atelier „Sinnreich“. Der Eintritt ist frei!

Kabarett mit Norbert Janitsch

Spätestens seit seiner in dem Buch „Polizisten weinen nicht“ im Jahr 2009 veröffentlichten autobiografischen Kurzgeschichte über die Festnahme des mittlerweile verstorbenen Rocksängers Joe Cocker wusste Norbert Janitsch, dass er „sein Kiebarett-Kabarett“ nicht nur niederschreiben, sondern irgendwann auch leibhaftig „machen“ würde. Der heute immer noch aktive Kriminalbeamte greift dabei immer wieder auf seine vier Jahrzehnte Berufserfahrung zurück. …

Eine Messe für Senioren

Bereits zum sechsten Mal findet am 4. Oktober von 11 bis 18 Uhr die Wiedner Seniorenmesse in der Bezirksvorstehung Wieden (Favoritenstraße 18) statt. Bei freiem Eintritt stellt eine Vielzahl an Institutionen und Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen vor. „Wir möchten Sie herzlich zur 6. Wiedner Messe für ­Seniorinnen und Senioren einladen. Bei freiem Eintitt ­erwarten …

Fit in den Herbst am Donaukanal

Sportlich unterwegs und doch mit Spaß dabei. Das ist der Grundgedanke von Nordic Walking. Zügig und mit Stockunterstützung ­erfreut sich die Sportart immer größerer Beliebtheit. Anfänger und „Profis“ Auch am Alsergrund frönen immer mehr Menschen in ihrer Freizeit dem Nordic Walking. Die Alsergrunder Bezirksvorstehung lädt daher am 7. Oktober um 10 Uhr zum Walking-Event auf …

40 Jahre Ramsch und Rares am Flohmarkt

Marktjubiläum am Naschmarkt: Der samstägliche Flohmarkt am Naschmarkt ist eine Institution. Am 16. September wird mit einem großen Fest der 40. Geburtstag gefeiert. Frühaufsteher und auch der eine oder andere Nachtschwärmer haben im Bereich der U4-Station Kettenbrückengasse bereits die eine oder andere Rarität bzw. Kuriosität erstanden. Mit einer Produktpalette von alten Schallplatten, Vintage-Kleidung bis hin zu …

Das Museum als Abbild der wachsenden Donaumetropole

Seit 2015 ist Matti Bunzl Chef des Hauses am Karlsplatz. Im Gespräch mit dem WIENER BEZIRKSBLATT gibt der Direktor Einblicke in die Geschichte der Stadt und seine Museumsphilosophie. Es ist pure Begeisterung für Wien, die aus Matti Bunzl spricht. Nach vielen Jahren in Chicago, wo er im Universitäts- und Festivalbetrieb tätig war, ist der 46-jährige Historiker …

Eine Straße wird zur Festivalzone

Musikalische Darbietungen, kulinarische Genüsse und jede Menge Action und Spaß für Jung und Alt. Den ganzen Tag über steht die Josefstädter Straße am 15. September ganz im Zeichen der Unterhaltung. Heuer gibt es auch erstmals einen Fotowettbewerb, die Gewinnerbilder werden im Anschluss in der Bezirksvorstehung ausgestellt. „Das Straßenfest ist zu einem Fixpunkt im kulturellen und …