Einträge von Gerhard Krause

Welche Projekte ­heuer auf dem Plan stehen

Unter den Projekten: die umstrittene Sperre der Schulgasse vor der Volksschule mit der Schaffung eines autofreien Schulvor­platzes, die Belebung der Kreuzgasse mit Baumpflanzungen und Fassadenbegrünungen, die Fortführung des stadtauswärts führenden Radweges in der Gersthofer Straße von der Schöffelgasse bis zur Kreuzgasse sowie die Erneuerung der Wasserleitungen in der unteren Währinger Straße mit der Schaffung einer …

Kleine Lebensretter zeigen Einsatz

Ihre Kenntnisse in „Lebensrettung“ durften die Schüler der 3. Klasse der VS Wichtelgasse vor prominenten Gästen demonstrieren. Die kleinen Lebensretter sind im Unterricht mit der Funktion von Defibrillatoren vertraut gemacht worden und haben auch wichtige lebensrettende Handgriffe für den Ernstfall gelernt. Bildungsstadtrat ­Jürgen Czernohorszky, Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer und Wolfgang Kastel von den Helfern Wiens konnten …

Schwarz-Blau sorgt für massive Verteuerung!

Pfeffer befürchtet eine massive Verteuerung der Mieten in den vielen Gründerzeit-Altbauten in ihrem Bezirk. Die schwarz-blaue Regierung, so Pfeffer, hätte bereits ihre ersten sozialpolitischen Grausamkeiten auf dem Rücken der einfachen Leute geplant. Die tatsächlich geplanten Verschärfungen im Mietrecht mit einem Aus für das Lagezuschlagsverbot treffen in erster Linie Menschen mit gerin­geren Einkommen. Gründerzeit „Die Nutznießer sind …

Öffnet die Burg nach Ostern doch noch?

Nach zehn Jahren Sperre: Auf dem Leopoldsberg sollen sich im Frühjahr die Tore wieder öffnen. Das hat der Pächter dem Bezirksvorsteher zumindest versprochen. Seit zehn Jahren sind die Burg und die Kirche am Leopoldsberg inmitten des Wienerwaldes geschlossen. Die schönste Aussicht über Wien kann man zwar rund um die Burg genießen, die spekulative Sperre ist dennoch …

Bischof-Faber-Platz: Ein Paradebeispiel

Wie das ­WIENER BEZIRKSBLATT berich­tet hat, war ursprünglich geplant, hier eine Ganztagsschule zu errichten, ­obwohl 90 Prozent der ­Eltern dies mit fundierten Begründungen abgelehnt hatten. Die Mehrheit des ­Bezirks und der Stadtschulrat hielten sogar trotz Demons­trationen der Eltern über ein Jahr lang an den Plänen fest. Erst kurz vor Weihnachten kam die ­erlösende Meldung: In …

MuKi wirkt jetzt „ausgezeichnet“

Gute Vorsätze gibt es im neuen Jahr genug. Bei jenem für mehr sportliche Betätigung kann jemand tatkräftig helfen: Der „Sportliche Verein für Mutter und Kind“ (kurz MuKi Sport) in Währing bietet sowohl Erwachsenen als auch Kindern und Eltern vor und nach der Geburt ein vielfältiges Angebot, um Fitness, Koordination und Beweglichkeit zu verbessern. Man kann …

Staufallen über Bezirk verteilt!

Mit Verkehrsbeschränkungen will die grün-­rote Mehrheit in Währing die Sicherheit für Kinder verbessern. So hat man etwa in der ­letzten Sitzung der Bezirksvertretung des Jahres 2017 beschlossen, das Areal vor der Volksschule in der Schulgasse beim Schubertpark vom Verkehr zu ­befreien. Fragwürdig In einem Partizipationsver­fahren hatten Planer zwei ­Varianten vorgeschlagen. Eine dritte, die den Eltern der …

Pickerl für Döbling in der Warteschleife

Eine Lösung der Stellplatzmisere nach Einführung des Parkpickerls in Währing sollte mit einer eingeschränkten Parkraumbewirtschaftung von 14 bis 19 Uhr ermöglicht werden. ÖVP, SPÖ, NEOS und sogar zwei Grüne haben dem Beschluss zugestimmt. Die FPÖ wollte ein kostenfreies Parkpickerl, und zwei der „zerrissenen“ Grünen waren prinzipiell dagegen. Prüfung Im Rathaus war man von der Entscheidung derart überrascht, …

Keine Chance mehr für Raser

Gut Ding braucht Weile: Eine Verkehrsentlastung in der Kuchelauer Hafenstraße wurde nun erreicht. Seit November 2016 hatten Grätzl­polizist Kurt Kraus, SP-Bezirksrat Georg Spiegel und der Obmann des Vereines „Freunde des Kahlenbergerdorfes“, Ex-Bezirksrat Helmut Jost, um die ­Beruhigung gekämpft, da Radfahrer auf dem Donauradweg und Anrainer durch schnell fahrende Autos ­gefährdet waren. Nach mona­telangem Engagement konnte die …

Dunkler Weg erleuchtet!

Die Arbeiten im neuen Park in der Hockegasse 43 im 18. Bezirk sind praktisch abgeschlossen. Ein paar Kleinigkeiten fehlen zwar noch, aber der in einer Sackgasse gelegene Park kann ­bereits von Kindern zum Spielen und von ihren Eltern zum Verweilen genutzt werden: Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes ist die neue LED-Beleuchtung, die den dunklen Weg …

Neustart für das Schloss

Unter der Bezeichnung „Weitsicht Cobenzl“ wurde von einer Jury unter dem Architekten Albert Wimmer das Projekt des Investment-Beraters Martin Rohla von „Goodshares“ für den Neustart des Restaurant-Betriebes Cobenzl an der ­Höhenstraße (Döbling) ­auserkoren. 365-Tage-Kaffeehaus Die Pläne sehen vor, auf dem 4.000-m²-Areal ein neues Gastronomieprojekt auf­zuziehen. „Wir wollen einem vergessenen Wahrzeichen wieder einen Platz in der Gegenwart …

Ein großes Paradies für unsere Kleinsten

Der neue Kindergarten in der Pötzleinsdorfer Straße 230 auf dem Gelände des einstigen Sonnenlandes wurde jetzt teileröffnet. Damit ist die erste Bauphase des eindrucksvollen Projekts abgeschlossen. Die fast komplett aus Holz errichteten Häuser 1 und 2 der paradiesischen Anlage sind bei laufendem Betrieb fertiggestellt und auch schon besiedelt worden. Das dritte Haus soll Mitte 2018 übergeben …

Große Fische gingen ins Netz

Ein Planquadrat der Polizei brachte Ende Oktober einen vollen Erfolg für die Exekutive: In den Abendstunden führten Beamte der Stadt­polizeikommanden Josefstadt, Ottakring und Döbling ein bezirksübergreifendes ­Planquadrat durch. Im Zuge der Schwerpunkt-Aktion, an der dutzende Beamte beteiligt waren, kam es zu zahlreichen Anzeigen und Amtshandlungen: So wurde ein Tatverdächtiger nach einem Kfz-Diebstahl aufgegriffen. Zehn Anzeigen erfolgten …

Pleitegeier über Martinschlössl

Der Pächter des Restaurants „Martinschlössl“ in der Martinstraße 18 (Währing) hat einen Insol­venzantrag gestellt. Eine teure Sanierung und Personalprobleme sollen die Schwierigkeiten der „Zunftig Gastronomie GmbH“ verursacht haben. Das Gebäude sowie Vereinsräumlichkeiten und ein Studentenheim sind Eigentum der katholischen akademischen Studentenverbindung „Rhaeto-Danubia“. Diese Verbindung ist keine rechte „Burschenschaft“ und war in der Nazizeit sogar verboten! Auch …

Tiller mit 100 % wiedergewählt

Ein neues, junges Team aus der ­Wirtschaft und aus allen Bereichen der Gesell­schaft ist rund um Adi Tiller, den Langzeit-VP-­Obmann und Bezirkschef von Döbling beim Bezirks­parteitag im Oktober aufgestellt und gewählt worden. Der Bezirksvorsteher hat mit eindrucksvollen 100 % das Optimum ­erreicht. Junges Team Als Stellvertreter wurden etwa Christoph Biegelmayer und Elisabeth Olischar ­gewählt. Als Klubobmann …