Einträge von Hans Steiner

Hier hilft man gerne anderen

Viele werden noch nie von „Peer-Kursen“ gehört haben. „Peer“ bedeutet „Kollege“ oder „gleichgestellt“ – und der Hilfsverein „Jugend am Werk“ bietet solche Peer-Kurse an. Dabei helfen Menschen mit Lernproblemen oder Behinderungen Gleichgestellten, damit sie im Alltag besser zurechtkommen. Vor kurzem war Ottakring-Vorsteher Franz Prokop bei der Einrichtung in der Grundsteingasse 65 zu Gast. „Das Kompetenzzentrum …

Handball-Derby: Zeit für Revanche!

Zu Hause sind die Fivers eine Macht. In der „Hölle“ Hollgasse ist der Herbstmeister seit 927 Tagen unge­schlagen (nach regulärer Spielzeit). Also seit zweieinhalb Jahren – einmalig! Womit klar ist, dass die Fivers seit einer halben Ewigkeit daheim gegen Westwien nicht ­verloren haben. Am 1. Dezember ist es wieder so weit, da steigt das große Derby in …

Blumen winterfit machen

Die milden Herbsttage sind Geschichte und so heißt es Abschied nehmen von Balkonblumen und Kübelpflanzen. Eine schweißtreibende Arbeit steht bevor, aber es gibt Tipps, damit es leichter wird. 1. Bei Balkonblumen in den Kisterln gibt es nur wenige, bei denen sich ein Überwintern lohnt. Das sind in erster Linie die Geranien. Im idealen Überwinterungsraum ist …

125 Jahre ASKÖ-Arbeitersport

Was 1892 in einem Gasthaus in Mariahilf begann, fand in einem spannenden Buch seinen Höhepunkt. Die ASKÖ-Chronisten um Michael Zink zeigten auf 352 Seiten die spannende und vielseitige Geschichte des Arbeitersports auf. Mit großen Triumphen wie Olympiasiegen (Herma Bauma, Michi Dorfmeister, Emese Hunyady). Aber auch bitteren (Kriegs-)Zeiten. eine virtuelle Wanderausstellung brachte vielen Wienern die große …

Wichtig für die ­Zukunft!

700 Schüler aus Penzing und den Nachbarbezirken hatten in der Ottakringer Brauerei die Möglichkeit, sich Tipps und Infos zur Berufswahl zu holen. Zudem gab es Mitmach-Aktionen, wo es darum ging, anzupacken und sein handwerkliches Geschick zu erforschen. „So kann die richtige Berufswahl Spaß ­machen“, betonte Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner, die einige Gespräche mit Jugendlichen führen konnte. …

Gallitzinstraße: Hendl- oder Schweine-Farm im Gespräch

In diesen Tagen wird in der Bezirksvorstehung am Termin für die fixe Bürgerinformation zur Gallitzinstraße 8–16 getüftelt. Nachdem das Bezirksparlament „Ja“ gesagt hat, wird es die Prä­sentation der MA 21-Überlegungen (Stadtteilplanung) noch heuer geben. Alles ist offen Wie die Bebauung aussehen wird, ist völlig offen. Wohnungen sind ebenso möglich wie eine Schweine- oder Hühnerfarm, die für …

Gar keine Rede von einem Hundeverbot!

Anrainer, die mit ihren Hunden Gassi gehen, sieht man allzu oft auf dem Johann-Nepomuk-Berger-Platz. So wird es auch nach dem Umbau bleiben. Es gibt Ottakringer, die hören das Gras wachsen. Nicht das neue, frische, das nach der Sanierung wachsen soll. Sondern jenes, das besagt, der neue Johann-Nepomuk-­Berger-Platz werde zu einer Hundeverbotszone. Regeln einhalten Nur heiße Luft, die …

Neue Hoffnung für viele Jugendliche

Ihre Schicksale sind oft tragisch – gewalttätige Eltern, zerrüttetes Zuhause, keine Wohnung oder Suchterkrankungen. Damit junge Menschen nicht alleine gelassen werden und die Chance erhalten, in die „normale“ Welt zurückzukehren, gibt es seit 2005 die Caritas-Notschlafstelle „a_way“. Bisher am Westbahnhof, ist sie am 9. Oktober in die Otta­kringer Neu­mayrgasse 4 übersiedelt. Spenden Der Umzug gibt der …

Ab März 2018 wird der Park umgebaut

Es gibt nur wenige Projekte, bei der die Beteiligung der Anrainer so im Vordergrund gestanden ist wie beim Forschneritschpark. Unzählige Gespräche der Gebietsbetreuung wurden geführt. Mehrmals konnten die Bewohner zu Änderungsvorschlägen Stellung nehmen. Hundezone Nun, nachdem die finalen Umbaupläne öffentlich ausgestellt wurden, ist klar, wie der neue Park aussehen wird. Die Eckpunkte sind die Vergrößerung …

Los geht’s mit der Stadt-Safari!

Die aktuelle Stadtsafari der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*9/17/18) in der Lacknergasse 27 führte im ­Oktober zu den „architektonischen Perlen“ im Kreuzgassen-Viertel. Die Entdeckungsreise durchs Viertel startete in der Kreuzgasse 34 beim Büro ­Ertl und Henzl Architektur. Auf dem Programm der geführten Stadtteiltour standen Einblicke in lokale Architekturbüros, sanierte Altbauten und Bauten der Architekten Jože Plečnik und Harry Glück. …

Filmreifes Wohnen am Hügel

„Wo einst berühmte Klassiker wie Mariandl, Sissi und Mundl produziert wurden, entsteht dank modernem Wohnkonzept Raum für ein filmreifes Wohnen voller Spezialeffekte“, bringt es Ronen Seller, Geschäftsführer der Rosenhügel-Projektgesellschaft, auf den Punkt. Auf dem einstigen Filmstudio-Gelände wachsen 204 frei finanzierte Eigentumswohnungen in den Himmel. Und zwei Drittel sind schon verkauft. Ende Mai 2018 sollen die …

Posted from .

Wasserwelt: So kann es nicht weitergehen!

Jetzt schrillen die Alarmglocken: Es häufen sich Beschwerden über -angepinkelte Wände, Lärmerregung und belästigte Frauen. Es reicht! Unsere Bilder sprechen Bände: Die Wasserwelt bei der U3-Station zwischen Johnstraße und Kardinal-Rauscher-Platz wird zum Krisenherd. Der Glanz des ­Umbaus ist verblasst. Neue Grätzelpolizei Die Wände sind angepinkelt. Frauen werden am helllichten Tag belästigt. Es wird herumgegrölt. Dreck liegt …

Gemeindebau nach Sarközi benannt

Seit Oktober trägt die städtische Wohnhausanlage Springsiedelgasse 32 den Namen „Rudolf-Sarközi-Hof“ – ­benannt nach dem Gründer des Kulturvereins österreichischer Roma. Er setzte sich ­federführend für die Anerkennung der Roma und Sinti als österreichische Volksgruppen ein und war der erste Roma, der hierzulande in ein poli­tisches Amt gewählt wurde. Zwischen 2001 und 2010 war er Bezirksrat in …

Posted from .

Mystische Riesenqualle im Tiergarten-Keller erforscht

Der Schönbrunner Zoo ist in vielerlei Hinsicht außer­gewöhnlich. Auch im Forschungsbereich hat er weltweite Anerkennung. Denn: „Der Tiergarten Schönbrunn ist die einzige Institution, in der Riesenquallen gezüchtet werden. Deshalb kann ich nur hier diese spannenden Tiere erforschen.“ Massen-Ausbreitung? Diese Worte sprach die weltweit anerkannte Meeresforscherin Karen Kienberger, die sich der Riesenqualle „­Rhizostoma luteum“ verschrieben hat. …

120 Jahre & gar nicht leise

Die Hietzinger Paradeschule Fichtnergasse feiert ihr Jubiläum mit Festakt, prominenten Gästen und jeder Menge Aktivitäten rund um den schulischen Geburtstag. Selbst Starautor Thomas Brezina ließ es sich nicht nehmen, als einer der prominentesten Schulabsolventen beim 120-Jahr-Fest dabei zu sein. Und die Schule feierte, wie es sich für die Fichtnergasse ­gehört: mit vollem Engagement und gehörigem Improvisationstalent. Während die …