Einträge von Redaktion

Einstimmig für bessere Intervalle

Konkret soll die S-Bahn an Wochentagen alle 7 bis 8 Minuten verkehren und so mit der U-Bahn gleichziehen. Seit Dezember 2012 gilt ganztägig ein 10-Minuten-Takt und das Fahrgastaufkommen ist dadurch weiter angestiegen. Mehr Fahrgäste Weil die Züge auch an Wochenenden oft überfüllt sind, sollte die S45 – dem Wunsch der Grünen entsprechend – alle 10 …

Posted from .

Take-away für Blumen

Die „Zweigstelle“, ein „Flower Concept Store“ am Alsergrund, ist jetzt auch im 3. Bezirk aufgepoppt. Auf der Landstraßer Hauptstraße 74 locken bis Weihnachten ein individueller Auszug des „Zweigstelle“-Sortiments und exklusive Design-Neuheiten. Der neue Store präsentiert sich den Kunden als inno­vativer und origineller Blumenladen. Hier wird immer eine Blumenart mit ihren ­Eigenschaften, wie Farbe, Form und …

Kirtag: Poller für mehr Sicherheit!

Vor dem Bundeskanzleramt sind die Terrorabwehr-Arbeiten noch nicht beendet und schon gibt es einen neuen Poller-Fall in Wien: Die Weinhauer von Neustift am Walde (19. Bezirk) wollen 2018 den Neustifter Kirtag mit Pollern absichern. Wie Beispiele im Ausland gezeigt haben, sind publikumsreiche Veranstaltungen ein Ziel­gebiet für Terroristen. Teure Lösung Um einen möglichen Anschlag in Neustift …

Neue Defi-Kampagne läuft

Bei einem Herzstillstand kommt es wirklich auf jede Sekunde an – und damit auf das rasche Eingreifen von Laien und auf den schnellen ­Einsatz eines Defis. Die neue, wienweite Informationskampagne „Jede ­Sekunde zählt“ hilft bei der Bewusstseinsbildung. Sie macht potenzielle Ersthelfer durch zusätzliche Beschilderungen darauf aufmerksam, wo sich die nächste Defi-Säule der Gewista ­befindet. Jede Sekunde zählt …

Internet für alle!

Erste Schritte am Computer: Auf dem A1 Campus werden kostenlose Internet-Schulungen für Senioren angeboten. Nach dem Motto „Internet für alle“ wird in Kursen der Umgang mit Computer und Internet Schritt für Schritt von A1-Mitarbeitern erklärt. Das umfassende Angebot reicht von „Grundkenntnisse am PC“ über „Kommuni­zieren mit Skype“ bis hin zu „Fotobearbeitung im Internet“. Von 25. bis …

Karneval & Liebe zum Barock

Schriftstellerin Donna Leon und Mezzosopran Ann Hallenberg eint eine große Liebe, nämlich jene zum Barock – und zu griffigen Themen: Als „Dallas on Tiber“ bezeichnete Leon ihr gemeinsames Programm zur römischen Heroine Agrippina bei einer Aufführung. Nach umjubelten Veranstaltungen präsentieren die beiden Publikumslieblinge nun im 3. Bezirk ihr neues Projekt „Carnevale 1729“ – live am 25. Oktober …

Das Wiener Bezirksblatt freut sich über 533.000 Stimmen*!

„Super“ war die häufigste Reaktion in der WBB-Redaktion! Die Media-Analyse 2016/2017* bescheinigt uns großartige Werte. 533.000 Leser und 34 % Reichweite sind ein überragendes Zeugnis. Wir sagen: Danke! Auch bei den für die Werbewirtschaft relevanten Zielgruppen „Bildung“ (Matura, abgeschlossene Hoch­schule, Uni, FH) mit 28,7 %, „Nettoeinkommen persönlich“ (2.100 bis 2.699 Euro) mit 38,3 % und „Nettoeinkommen Haushalt“ (€ …

Sieben Schauplätze!

Ganz nach dem alten römischen Motto „Die Spiele mögen beginnen“ baut das Bundesheer seine Leistungsschau noch einmal kräftig aus. Heuer läuft die ­dynamischeste aller Leistungsschauen nicht nur sechs Tage lang (von 21. bis 26. ­Oktober), sondern es werden auch gleich sieben Schauplätze bespielt. Und zwar wie gewohnt der Heldenplatz, dann der Bereich um das Burgtheater und …

Drei Tage Musik pur

Äußerst erfolgreich war das Donauinselfest in diesem Jahr. 2,8 Millionen Besucher ­pilgerten Ende Juni auf die Insel, um das kostenlose Musik- und Veranstaltungsangebot zu nutzen. „Das Donauinselfest ist weltweit einzigartig und bietet seinen Besuchern kulturelle Vielfalt und ein abwechslungsreiches Programm“, so Projektchef Thomas Waldner. Hier einige Zahlen: Mehr als 50.000 ­Medienberichte gab es heuer, mehr als …

Todesfalle in der ­Grinzinger Allee

Kerzen, Blumen und ein Bund Rosen an jenem Verkehrszeichen, welches die heranrasenden Autofahrer auf einen Schutzweg aufmerksam machen sollte. Das ist die Erin­nerung an eine 79-jährige Döblingerin, die hier mit ihrem Hund die Fahrbahn der Grinzinger Allee in Höhe der Huschkagasse überqueren wollte. Ein 78-jähriger Autolenker mit einem Promi-Kennzeichen hat weder den Schutzweg noch das …

Sicherheitspakt für Parks gefordert

Medienberichte über eine ­Jugendbande mit 20 Mit­gliedern, die im Währinger Park ­Kinder und deren ­Eltern tyrannisieren, haben Währings Politiker aktiviert. Den Banden müsse sofort ­Einhalt geboten werden, fordert etwa FPÖ-Bezirks­obmann Udo Guggen­bichler. Runder Tisch In eine ganz ähnliche Kerbe schlägt ein VP-Antrag, der die Einberufung eines runden Tisches für Sicherheitsfragen verlangt. Die Straßen- und Parkbeleuchtungen …

Posted from .

Baum gefällt im ­Kastanien-Park

Die mehr als hundert Jahre alte, prächtige Kastanie wies nämlich, wie eine Untersuchung ergeben hatte, am Stamm mehrere morsche Stellen auf, die einem kräf­tigeren Sturm nicht mehr standge­halten hätten, wie man im Stadtgartenamt ver­sicherte. Der Baum musste deshalb aus Sicherheitsgründen gefällt werden, weil der Platz unter dem Baum im Winter auch als überaus beliebter Rodelhügel …

Schmierer machen vor gar nichts halt

Ein reiches Betätigungsfeld hat die Wiener Polizei zuletzt bei den Graffiti-­Malern gefunden. Die Sprayer, die sich selbst gerne Künstler nennen, aber nichts weiter als teure Schmierfinken sind, ­machen weder vor U-Bahnzügen noch Passagen halt. Alles wird mit Schmierereien und sonderbaren Buchstabenzügen versehen. Ja, nicht einmal wertvolle Denkmäler sind vor den Spraydosen sicher. Hemmungslos Neben frisch …

Frauen des Jahres 2017

Die jährliche look! Woman of the Year-Gala im glanzvollen Ambiente des Wiener Rathauses ist ein internationales Top-Event. Am 29. November 2017 werden erneut nationale und internationale Frauen in zehn Kategorien für herausragende Leistungen mit einem „Woman of the Year“-Award ausgezeichnet. Der Reinerlös der Galanacht, zu der zahlreiche Prominente aus dem In- und Ausland erwartet werden, kommt der …

Lauter Protest gegen Parkplatz-Vernichtung

Einige Anrainer haben bei einem spontanen Protest um 6.30 Uhr früh ihren Unmut kundgetan. „Am Sonntag haben wir an unseren Haustüren einen Brief der Bezirksvorstehung vorgefunden und am Montag haben die Bauarbeiten begonnen“, ärgert sich Anrai­ner Udo Titz. „Sehr geehr­te Frau Bezirksvorsteherin! DAFÜR HABEN WIR SIE NICHT GEWÄHLT!!!“, steht auf einem Flugblatt zu lesen. In …