Einträge von Redaktion

Tennisstar Thiem in Kaiserebersdorf

Der stärkste Tennisspieler des Landes Dominic Thiem (Nr. 6 der Welt) feierte den Abschluss eines für ihn sehr erfolgreichen, vergangenen Jahres im „Hopfen & Malz“. Mit seinen Freunden vom Fußballverein „1. TFC Matzendorf“, den er 2016 mit ­anderen Tennisspielern gründete, ­verbrachte er gemütliche Stunden im Restaurant in Kaiserebersdorf. Das „Hopfen & Malz“ (11., Kaiser-Ebersdorfer-Straße 277) ist …

Ehre, wem Ehre gebührt…

Zum Kammerschauspieler wurde Felix Dvorak ja bereits im vergangenen Jahr ernannt, gefeiert wurde aber erst jetzt. Das dafür umso fideler. Im Schreiberhaus scharten sich hochkarätige Gäste – von Michael Ludwig über Erwin Pröll bis zu Wolfram Pirchner, Georg Markus, Helga Papouschek, Inge Serafin, Dieter Böttger sowie Paul Schauer – um den Publikumsliebling. Und ließen ihn …

Eine Hilfe für junge Mütter

Am 26. Februar ist es so weit: Die „Musical Mamis“ erklimmen um 20 Uhr die Bühne des Metropols und bieten um 30 Euro Frauen-Power vom Feinsten. Mit dabei sind Monika Ballwein, Caroline Vasicek-Pfeifer, Marika Lichter und Aida Loos. Zweck des Auftrittes der Künstlerinnen ist die Unterstützung der ­Einrichtung „YoungMum“, die jugendliche Schwangere im Krankenhaus „Göttlicher …

Gymnasium St. Ursula ist Klimameilen-Sieger

Die Klimameilen-Kampagne wird seit 2003 in ganz Europa durchgeführt. Erstmals setzte sich eine Schule aus Wien in der Ostregion durch. Mehr als 200 Schulen und Kindergärten nahmen an der Klima­meilen-Kampagne 2017 teil. In der Ostregion konnte sich das Liesinger Gymnasium St. Ursula über den Sieg freuen. 179 Kinder sammelten sieben Tage lang 1.953 Meilen. Als Preis …

Neue Volksschule für Kaisermühlen

In der Schüttaustraße soll im September 2019 eine neue Volksschule bezugsfertig sein. Diese wird auch einen Gymnastiksaal beherbergen. In der Schüttaustraße 42 soll bis kommenden ­August ein neues Schulgebäude mit fünf Volksschulklassen entstehen. Der Neubau wird mittels barrierefreien Anbindungen an ein bestehendes Schulgebäude angeschlossen, das unter Denkmalschutz steht. „Wir erweitern hier nicht nur einen beliebten …

Straße für Norbert Scheed

Er war der Vorgänger von Ernst Nevrivy als Bezirksvorsteher und ein rundum engagierter Politiker. Untrennbar mit seinem Namen verbunden sind etwa der WAFF, die Seestadt Aspern und das Projekt Wienerwald Nordost. Kürzlich hat die Bezirksvertretung beschlossen, eine Straße zwischen der Grete-Zimmer-Gasse und der Berresgasse nach Norbert Scheed zu ­benennen. Widerstand Weiters wird eine Straße der …

Drei Neue beim FAC

Der FAC hat drei neue Spieler verpflichtet: Adolphe Belem aus Burkina Faso, den Wiener Daniel Rechberger und Rückkehrer Marco Sahanek.  Zwar trennen den FAC nach der Herbstmeisterschaft fünf Punkte vom Tabellenletzten BW Linz – aber die Floridsdorfer wollen sich weiter nach oben absetzen. Von der Insel Um diesem Ziel näherzukommen, wurden in der Winterpause drei …

Nach 54 Jahren auf der Suche nach den Schulkolleginnen

Es war von 1962 bis 1964, als Sissy Menzei die Handelsschule in der Wenzgasse 7 in Hietzing ­zusammen mit 29 anderen jungen Damen besuchte. Kürzlich beschloss Sissy, die heute Fritsch heißt, nach ihren ehemaligen Klassenkameradinnen Ausschau zu halten. 18 hat sie bereits gefunden. „Wir haben uns im Café getroffen“, berichtet sie. In zwei Fällen gab …

Polizeistation ist eröffnet

Eine neue, moderne Polizeistation am Ziegelofenweg ersetzt das alte Wachzimmer in der Berlagasse. Sie liegt nahe dem Ortskern von Strebersdorf im Stadterweiterungsgebiet „Mühlweg“ und befindet sich im Erdgeschoß eines geförderten Wohnprojekts. Die neue Polizeiinspektion verfügt über 520 Quadratmeter Nutzfläche und beste Ausstattung. Gleich nach der „­Inbetriebnahme“ des neuen Wachzimmers am Ziegelofenweg 25 statteten Wohnbaustadtrat Michael Ludwig …

Seit 70 Jahren halten sie wie Pech & Schwefel zusammen

Diese Geschichten kann nur das Leben schreiben. Und das Otta­kringer Leben besonders … Es war der 22. Jänner, als sich Ilse und Walter Skokan, die am Josef-Weinheber-Platz 6–10 wohnen, über prominenten Besuch freuten. ­Bezirksrat Alexander Wolfsberger war vorbeigekommen, um im Namen des offiziellen ­Ottakring zu gratulieren: Das Ehepaar ist seit 70 Jahren ­verheiratet! Dafür gab es Blumen, …

Der wachsende Bezirk braucht Wohnungen!

Das verfallende Gärtnerei-Grundstück am Fuße des Gallitzinberges erregt weiter die Gemüter. Jetzt wandert die Causa auch ins Rathaus. Nach der Info-­Veranstaltung im Wilhelminenspital und der Bezirks-Sondersitzung am 18. Jänner wartet der Petitionsausschuss im Rathaus. Was dabei herauskommen soll? Dass der Bezirk „verpflichtet“ wird, die Argumente der Anrainer zu erhören. „Und das“, so tönt es aus …

Kindermalerei statt Drahtgitter

Entzückende Aktion am Westbahnhof: Kinder haben den trostlosen Zaun verschönert. Es war kurz vor Weihnachten, als zwei Dutzend Kinder der „Europäischen Volksschule Goldschlagstraße“ mit ihren Lehrern auf dem nördlichen Gelände des Westbahnhofs auftauchten. Um zu zeigen, wie sie das Thema „Reisen“ in Zeichnungen darstellen. Seitdem ist der mäßig attraktive Maschendrahtzaun beim hintersten Bahnsteig eine Attraktion. Denn sechs …

Entdeckungen zu Fuß und per CD

Auch wer schon lange in der Bri­gittenau lebt, kann hier noch Neues entdecken. Der Aktionsradius Wien bietet Führungen verschiedenster Experten an, die ein oder zwei Mal pro Monat Interessierte aus dem Zwanzigsten oder von anderswo durch die diversen Grätzel begleiten und Wissenswertes schildern. Geschichte „StadtFlanerien“, so heißen diese geführten Spaziergänge abseits der touristischen Trampelpfade. Beleuchtet …

Neuer Stadtteil in „Kloburg“ geplant

Nur wenige Meter von der Wiener Stadtgrenze entfernt wird in Klosterneuburg in den nächsten Jahren ein völlig neuer Stadtteil entstehen. Auf dem Areal der ehemals von den Pionieren genutzten Magdeburg-Kaserne soll auf einer Fläche von 12 Hektar ein Wohn-Quartier errichtet werden, das Klosterneuburg an die Donau bringt. Autofrei  Der neue, autofreie Stadtteil soll durch eine vielfältige …

Neue Fitness-Fläche fürs Grätzel

Gut Ding braucht Weile: Auch wenn es bis zur Verwirklichung einer neuen „Freifläche für die Bevölkerung der Schmelz“ noch dauern wird, steht jetzt fest: Die Fläche wird auf dem ­Rollsportplatz nahe der Uni entstehen. Gleichzeitig wird die Rollschuhbahn auf eine andere ASKÖ-Fläche auf dem Schmelz-Areal übersiedeln. Ende Jänner gab es die nächste ­Gesprächsrunde zwischen ASKÖ, …