Autorenlesung EDUARDO MENDOZA

10.11. 19:00 LESEFESTWOCHEN

Autorenlesung: EDUARDO MENDOZA
Riña de gatos. Madrid, 1936

Eduardo Mendoza wurde 1943 in Barcelona geboren und ist einer der bedeutendsten spanischen Schriftsteller der Gegenwart. Nach dem Jurastudium und einer kurzen Tätigkeit als Rechtsanwalt und Dolmetscher der UNO widmet er sich nun fast ausschließlich dem Schreiben.
Sein Roman „Die Wahrheit über den Fall Savolta“ (erschienen 1975) wurde mit dem bedeutenden spanischen Literaturpreis „Premio de la Crítica“ ausgezeichnet. 1986 erschien sein bisher größter Erfolg, „Die Stadt der Wunder“. Andere wichtige Werke Mendozas sind „Die unerhörte Insel“ (1989), „Das Jahr der Sintflut“ (1992), „Eine leichte Komödie“ (1996) und „Das Geheimnis der verhexten Krypta“ (1979), welches unter dem Titel „La cripta“ auch verfilmt wurde. Nach zahlreichen Preisen für seine Werke erhielt Eduardo Mendoza 2010 für „Riña de gatos. Madrid, 1936“ den wichtigen spanischen Planeta-Preis. Aus diesem Werk liest Eduardo Mendoza im Instituto Cervantes.

Ç Instituto Cervantes, Schwarzenbergplatz 2, 1010 Wien
Festsaal, 2. Stock (Salón de actos, 2ª planta)
Freier Eintritt

  • Adresse: Schwarzenbergplatz 2, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *