Bahnhof Blumental ab 2011 auf Schiene

Im Zug der Konjunktur­lokomotive wird an allen Ecken und Enden in Österreich die Schiene ausgebaut, und es werden Bahnhöfe errichtet oder erneuert. In diese Bauprojekte investieren die ÖBB jährlich rund 2,3 Milliarden Euro. An einem dieser Projekte wird derzeit in Liesing auf Hochtouren gearbeitet: der Erneuerung des Bahnhofs Blumental. Auf dem Bauplan steht nicht nur die Errichtung der neuen Verkehrsstation, sondern auch die Unterführung Rosiwalgasse.

Gleisbauarbeiten und Güterterminal

Das alte Bahnhofsgebäude wurde bereits abgetragen. 500 Meter stadteinwärts wird jetzt die neue Haltestelle aufgebaut. Errichtet wird ein neuer, überdachter Inselbahnsteig mit Wartekoje, beleuchteten Fahrplanvitrinen und einem Blindenleitsystem. Die Eröff­nung ist erst für 2011 geplant. Das liegt daran, dass der Ausbau des Abschnitts Wien–Blumental nicht nur die Errichtung der Verehrsstation bedeutet, sondern auch umfassende Gleisbauarbeiten im Zuge des zweigleisigen Ausbaus der Pottendorfer Linie, den Bau eines neuen, zusätzlichen Brückentragwerks über die S1 und beidseitige Lärmschutzmaßnahmen zwischen Liesingbachbrücke und Rosiwalgasse beinhaltet.
Ebenfalls geplant ist der Güter­terminal Inzersorf (der flä­chenmäßig im 10. Bezirk liegt), für den es bereits vor 15 Jahren einen ersten Anlauf gab. Mit diesem Großprojekt wird aber – wenn alles glatt läuft – voraussichtlich erst 2012 begonnen werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

  • Adresse: Rosiwalgasse, 1230 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *