Bastle dir deinen eigenen Trickfilm!

Stars in Abendkleidern oder Smokings schweben über den roten Teppich – das ist wohl das Bild, das im Kopf entsteht, wenn man an eine Filmpremiere denkt. Ohne roten Teppich, dafür mit einigen kleinen Stars wird die Filmpremiere der Trickfilmwerkstatt ablaufen. Dort werden die in der Werkstatt entstandenen Filme präsentiert. Der 4. Dezember ist das Datum für die zweite Trickfilmwerkstatt.

Kinder basteln, die Eltern trinken Kaffee

"Die Filme müssen nicht unheimlich gut sein, aber lustig“, sagt Irmtraut Karlsson, Vorsitzende des Kulturvereins "Freundinnen und Freunde der Josefstadt“, der die Trickfilmwerkstatt veranstaltet. Wie beim ersten Termin (21. 11.) werden auch am 4. 12. ein Techniker und die Künstlerin Letizia Werth mit den Kindern "etwas mit Plastilin machen und es dann animieren“, erklärt Karlsson. "Ich kümmere mich inzwischen um die Eltern, für die es im Nebenraum Kaffee und Kuchen gibt.“ Die Werkstatt ist für Kinder zwischen acht und zehn Jahren gedacht.

  • Voranmeldung bis 2. 12. unter office@hippo.org oder Tel.: 0699/11 53 56 67
  • Nachbarschaftszentrum Josefstadt, Florianig. 24, 10–13 Uhr, Materialbeitrag: 2 Euro

Der Trickfilm – Zahlen und Fakten

Ein Trickfilm ist Bild für Bild künstlich geschaffen und wird durch Animation zum Leben erweckt. Ein 90 Minuten langer Film kann 129.600 Einzelbilder enthalten. Ein berühmtes Beispiel für einen Zeichentrickfilm ist "Pinocchio“.

  • E-Mail: office@hippo.org
  • Tel.: 0699/11 53 56 67
  • Adresse: Florianigasse 24, 1080 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *