Behütet und eingecremt

Der Sommer ist da. Und mit ihm die Sonne und die hohen Tempera­turen – wie es sich gehört. Damit der Genuss auch ein ungetrübter wird, sind einige simple Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Seit Jahrzehnten von Medizinern gepredigt, aber immer wieder vernachlässigt: viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Zwei bis drei Liter sollten es pro Tag sein, vorzugsweise Wasser und – vor allem bei starker Hitze – wenig Alkohol.

Ordentlich eincremen
Wer sich gerne in der prallen Sonne aufhält, sollte sich eincremen: je heller der Teint, umso höher der Sonnenschutzfaktor. Kleinkinder sind auch hier besonders sensibel. Der Kopf will gut behütet sein – egal ob Borsalino oder Käppchen, Haupt­sache, ­bedeckt.

Schatten aufsuchen
Ab und zu für eine Weile den Schatten aufzu­suchen, schadet keinesfalls. Und, ­obwohl ohne­hin immer wieder davor gewarnt wird: Nach einer Mahlzeit sollte man eine Pause einlegen, ehe man ins kühle Nass springt.

Posted from Wien, Vienna, Austria.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.