Beim Parkfest gab es viele praktische Tipps

Die Besucher erhielten zahlreiche Infos und Tipps zum Thema Umwelt. Ein eigener "Pflanzendoktor“ gab Hinweise für den richtigen Umgang mit Pflanzen und Experten lieferten wertvolle Tipps zum Thema Abfallvermeidung und Abfalltrennung. Dazu gab es einen Gratis-Radcheck und die
Wasserwerke versorgten die Besucher mit bestem Wiener Hochquellwasser. Für Wissensdurstige gab es dazu Wissenswertes zu den Wiener Gewässern und den Waldschulen.

Stadtgärten fördern private Grün-Oasen

Das Fest im Weghuberpark war Teil der Kampagne "Natur ist in. In Wien“ von Umweltstadträtin Ulli Sima. Dazu zählt auch die Förderung der Begrünung von Neubauer Innenhöfen. „Diese könnten richtig aufblühen“, ist Bezirksvorsteher-Stellvertreter Rainer Husty überzeugt. "Aber leider war das für den Bezirksvorsteher in den letzten zehn Jahren offenbar kein relevantes Thema. Dabei liegt das Geld dafür buchstäblich auf der Straße.“
Die Wiener Stadtgärten stellen jährlich Förderungsgelder für die Innenhof- und Vertikalbegrünung bereit. Bis zu 2.200 Euro werden pro Begrünung übernommen. "Wir von der SPÖ Neubau wollen diese Möglichkeiten unseren Bewohnern näherbringen und damit einen Beitrag zu mehr Lebensqualität im 7. Bezirk leisten“, erklärt Husty.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *