Bennoplatz: Jetzt wird’s ernst

Der Bennoplatz steht – endlich – vor großen Veränderungen. „Seit einem Jahr liegen die Wünsche der Agenda-Gruppen dafür in der Bezirksvorstehung“, erklärt SP-Klubvorsitzende Stefanie Vasold. „Aber erst seit die SPÖ eine Agenda-Kommission ins Leben rief, ist Bewegung in die Sache gekommen.“


Die Verbesserungen für den Bennoplatz im Detail:
• Das Kreuzungsplateau wird angehoben.
• Es werden mehr Sitzgelegenheiten geschaffen.
• Die Hängeleuchten werden erneuert, im Sitzbereich soll eine weitere Beleuchtung angebracht werden.
• Der Gehweg neben dem Schanigarten des Lokals „Prinz Ferdinand“ soll verschönert werden.
• Da durch den hier befindlichen Hydranten Kinder und Jugendliche vom Spielbereich über die Straße laufen müssen, sollen in den anderen Parkbereichen zusätzliche Trinkbrunnen bzw. Wasserspender errichtet werden.
• Der Käfig wird mit Basket-, Hand- und Fußball-Bodenmarkierungen ausgestattet. Er soll im Winter bis 19 Uhr geöffnet sein.
• Im Nordwesten bleibt der Wiesencharakter erhalten.
• Ein neues Spielgerät wird errichtet, an dessen Auswahl die Kinder beteiligt werden.

Weitere Punkte sind ein höherer Zaun und die bessere Pflege des Sandes. „Die Maßnahmen sind der richtige Weg zu attraktivem Grünraum in der Josefstadt und mehr
Lebensqualität“, so Vasold.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *