„Benzinbruder“ hat umgeackert!

Empörung bei Anrainern der Grenzgasse beim Anna-Freud-Park nahe des Fußballplatzes von ASV 13. Ein Augenzeuge schildert dem WIENER BEZIRKSBLATT: „Ich konnte beobachten, wie ein Unbekannter mit seinem Wagen stehengeblieben ist, ein ferngesteuertes Auto mit großen Reifen ausgepackt hat und auf der Wiese wie ein Wilder herumgedüst ist. Das Ergebnis sieht man auf dem Foto – es wurde voll ­umgeackert!“

Mann gesucht
Wer der fremde „Ackermann“ ist, weiß man zur Stunde noch nicht. Faktum ist, dass er wiederholt bei der Grenzgasse auftauchte. Seit einiger Zeit, so der ­Anrainer, wurde er aber nicht mehr gesehen. Vielleicht hat er doch ein ­Gewissen …

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.