Berufsinformation zum Angreifen

Ziel des Berufsinfotages ist es, SchülerInnen aus Mariahilf, Margareten und Wieden ein breites Spektrum an Lehrberufen zu präsentieren.
„Der Berufsinfotag ist ein bedeutender Impuls für unsere Schülerinnen und Schüler. Jugendliche brauchen mehr Wissen über ihre beruflichen Möglichkeiten und die zahlreichen Lehrberufe, damit sie sich einen besseren Überblick über zukunftsträchtige Ausbildungen verschaffen können“, so die BezirksvorsteherInnen unisono.
Norbert Bacher-Lagler, Vorstandsvorsitzender des waff, wies auf das Angebot der Kümmer-Nummer für Lehre und Beruf hin: Unter 0800 20 20 22 erfahren Jugendliche und ihre Eltern, was zu tun ist, wenn man keine Lehrstelle findet, die Schule abgebrochen hat oder es andere Probleme beim Einstieg in den Beruf gibt.
Auch heuer wurden wieder Lehrberufe von zahlreichen Betrieben und Berufsschulen vorgestellt. Darunter renommierte Institutionen wie die Wiener Stadtwerke Holding AG, die Bank Austria  oder die Firma Spar. Die interessierten Jugendlichen holten sich zahlreiche Informationen und nutzten die Möglichkeit, Tätigkeiten wie Löten, Gärtnern oder Sägen gleich selbst auszuprobieren.
An Beratungsständen gab es Informationen über Berufswahl, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Trends am Arbeitsmarkt und zu Rechten und Pflichten von Lehrlingen.

WAFF: www.waff.at

Infonummer: 0800/202022

  • Adresse: Schönbrunner Straße 54, 1050 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.