Bildband “Mein Wien” schenkt Licht für die Welt

Als Wien 2009 als die Stadt mit der weltweit höchsten
Lebensqualität
ausgezeichnet worden ist, kamen Bürgermeister Michael Häupl und Christian
Pöttler, Geschäftsführer des Echo Medienhausens, auf die Idee zum
Bildband "Mein Wien". 52 Fotografen stellen darin ihre
ganz persönlichen Wienbilder
vor und erklären in einer kurzen
Anmerkung die Bedeutung und Entstehung der Bilder und ihren persönlichen Bezug zu Wien.

Lichtblick für blinde Menschen in Afrika

Für Menschen in Entwicklungsländern ist ein für uns
selbstverständlicher Lebensstandard wie in Wien nicht einmal ansatzweise
vorstellbar. "Dieses Buch soll für Menschen in den Armutsgebieten ein 'Lichtblick' sein", begründet Ilse Helmreich, Geschäftsführerin des
Echomedia-Verlages ihr Engagement. "Daher
spenden wir den Erlös der Bücher der österreichischen Hilfsorganisation 'Licht
für die Welt'
".

Chris Lohner, Goodwill Ambassador von 'Licht für die Welt',
ist begeistert über diese Aktion: "Mit dieser Spende können wir vielen Menschen
das Augenlicht wiederschenken
. Denn eine Operation am Grauen Star in Afrika
kostet nur 30 Euro. Und die Fakten sind schockierend: Alle fünf Sekunden
erblindet ein Mensch in notleidenden Ländern, jede Minute ein Kind."

Das ist "Licht für die Welt"

LICHT FÜR DIE WELT wurde vor 21 Jahren in Wien gegründet und
zählt heute zu den wichtigsten europäischen Fachorganisationen zugunsten
augenkranker, blinder und anders behinderter Menschen in Entwicklungsländern.

Bereits 30
Spendeneuro an ‚Licht für die Welt' ermöglichen eine Operation am Grauen
Star
,
mit 25 Euro pro Monat
fördern Sie als Pate ein behindertes Kind!

Spendenkonto: PSK
92.011.650 (BLZ 60.000)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *