Bis die Speichen glühen

Zwölf Stunden lang Vollgas. Der bein­harte Kampf gegen die Uhr. Bei der „KUOTA Kraftwerk Trophy“ am 15. Mai geht es ab 8 Uhr darum, innerhalb eines halben Tages auf einem 5,6 km langen Rundkurs möglichst viele Kilometer zu schaffen. Das ist sowohl als Einzelfahrer als auch im Dreier-Team möglich. Wobei die ­Latte sehr hoch liegt: 2009 scheiterte der vierfache Race-Across-America-Sieger und Weltrekordler Jure Robic (Slo) mit
498 km knapp an der 500er-Schallmauer. Und der Staffel-Rekord steht bei 505 km.
Der Bewerb zeigt, dass der Radsport trotz Doping-Skandalen lebt und fasziniert. Heuer wird mit 400 Startern gerechnet. Ein Highlight dabei ist, dass die Hobbyfahrer gemeinsam mit den Profis über die Donauinsel düsen. Angesagt haben sich Vize-Weltmeisterin Christiane Soeder und Bahn-Champ Roland Garber. Bis die Speichen so richtig glühen …

INFO: www.kraftwerktrophy.at

  • Adresse: Praterbrücke, 1020 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.