fdher

Blecha feiert 50-er seines IFES

Neben Ehrengast Bundespräsident Heinz Fischer versammelten sich in der Mensa am Campus der WU Wien zahlreiche prominente Gratulanten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, um feierlich das 50-jährige Bestehen des IFES, eines der wichtigsten heimischen Markt- und Meinungsforschungsinstitute zu begehen. Neben Karl Blecha als Redner, der das Institut für empirische Sozialforschung 1965 mitbegründet hat, sorgte auch Science-Buster Werner Gruber mit seinen humoristischen Anektoden über die 50-jährige Geschichte des IFES für so einige „Schmunzler“.  
 
Soziale Veränderungen sowie gesellschaftliche Trends erkennen und erfassen – für Blecha die Hauptaufgabe der empirischen Sozialforschung. Denn nur so könne die Politik richtig agieren und handeln.
Was Blecha selbst nach so vielen Jahren noch immer an der Markt- und Meinungsforschung derart fasziniert? „Die Auswirkungen, die neue Entwicklungen auf uns Menschen und unser Zusammenleben haben.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.