Hallo und Willkommen beim WIENER BEZIRKSBLATT BLOG! 🙂


Euch erwarten hier exklusive Einblicke in unsere Redaktion – somit bist du hautnah dabei und hinter den Kulissen! Auch Reviews und Bewertungen zu diversen Events, Lokalen und Ausstellungen kannst du hier nachlesen. So bist du immer up-to-date und kannst dir vielleicht auch noch nützliche Tipps von uns – den Redakteuren – holen! 😉 Wir sind sozusagen die Spezialisten für Wien und wissen, was in den einzelnen Bezirken abgeht!

1F46B.png1F46C.png1F46D.pngHallo aus der Redaktion!

In unserem Team entstehen step-by-step kreative Geschichten und wichtige Nachrichten für euch!

Unsere Arbeitsschritte:

1F48C.pngAnreize und Ideen sammeln

1F4AC.pngRecherche betreiben und Themen besprechen

1F4DD.pngSchreiben, schreiben, schreiben

1F4F0.pngVoilà! Die Zeitung ist da!

Sonntag, 2. Oktober 2016

1F356.pngMagera Jausenspeck im Angebot!

Redakteurin Uschi entdeckte auf ihrer Story-Jagd durch die Stadt dieses unterhaltsame Schaufenster einer Fleischerei am Allerheiligenplatz im 20. Bezirk.

Montag, 5. September 2016

2708.pngIm Städtetest: Das Venedig des hohen Nordens

Skandinavien punktet sowohl mit wildromantischer Natur und beeindruckenden Landschaften als auch mit reizenden Städtchen. Wir haben den Spätsommer noch genutzt um die schwedische Hauptstadt Stockholm zu besuchen und all seine Besonderheiten zu entdecken. Sei es die Altstadt Gamla Stan, der königliche Palast Drottningholm mit dem herrlichen Garten oder die Wachenablöse inklusive Parade vorm Königsschloss – die Stadt begeistert mit seiner Authentizität, Offenheit und Freundlichkeit. Ein einfacher Bummel durch die Altstadt und ausgiebige Spaziergänge durch den Nationalpark Kungsgården werden zum Erlebnis, bei dem es einiges zu sehen gibt. Dadurch, dass die Stadt auf etlichen Inseln erbaut wurde, ist man stets von Wasser umgeben und kann über Brücken oder mit Fähren andere Ufer erreichen. Stockholm ist wahrlich eine Künstlerstadt, sehr familienfreundlich und bietet eine Vielfalt an kulinarischen Spezialitäten (z.B. Köttbullar, Surströmming) und kulturellen Sehenswürdigkeiten abseits der Paläste.

Mittwoch, 3. August 2016

1F3A0.png1F3A2.pngMutprobe für die ganze Familie

Da bekommen selbst stressgewohnte Väter und Mütter zittrige Knie. Der Europa-Park im deutschen Rust ist nichts für schwache Nerven. Ein gutes Dutzend Hochschaubahnen warten auf Gäste aus der ganzen Welt, die in Scharen kommen, schließlich ist der Europa-Park mit Disney-Land vergleichbar. Mehr noch: Dort wurden vor zwanzig Jahren die ersten Hochschau- (oder Achter-)Bahnen entwickelt.

So genoss auch Chefredakteur Hans Steiner mit seinen Söhnen das Spektakel. Wobei er zugibt: „Der Silver Star, die neueste Errungenschaft mit dem Gefühl des freien Falles, war mir nicht mehr wurscht. Die Bahn ist eine Herausforderung.“ – die sein zwölfjähriger Sohn Manuel locker annahm. Er meinte nach der ersten Fahrt: „Ich will sofort noch einmal hinauf!“ Na dann…

Freitag, 29. Juli 2016

26BD.png270C.pngHeißer Anpfiff

Am Samstag, den 23. Juli war der Start der österreichischen Bundesliga und unsere Grafikerin Lisa war als begeisterter Fußball-Fan mit dabei. In der ersten Runde spielte Rapid im neuen Zuhause gegen den SV Ried. Es ist mit dem sensationellen Punktestand 5:0 für Rapid ausgegangen – ein grandioser Heimsieg. Das neue Allianz-Stadion ist sehr schön, aber leider wird es ziemlich heiß, da das Dach aus Glas ist.

Mittwoch, 27. Juli 2016

1F6A2.png1F46A.pngUnterwegs auf hoher See

Auch das WIENER BEZIRKSBLATT macht mal Urlaub! Redaktionschef Hans gönnte sich wohlverdiente freie Tage mit der Familie auf einem Kreuzfahrt-Schiff. Eine Woche lang war er auf dem Mittelmeer unterwegs. Halt gemacht wurde in Venedig, Bari, Kartakolon, Athen, Mykonos und Dubrovnik. Er erzählt von einem herrlichen schwimmenden Hotel für 3.000 Passagiere. Auch das Wetter war glücklicherweise perfekt, die Stimmung ausgelassen und die Sonne sehr heiß. 

Montag, 25. Juli 2016

1F6A3.png1F3EE.png1F386.pngLichterlfest an der Alten Donau

Samstagabend versammelten sich jede Menge Zuschauer am Ufer der Alten Donau um geschmückte Boote mit bunten Laternen zu beobachten. Direkt am Wasser befand sich auf einem Floß eine Bühne, die für die musikalische Untermalung der romantischen Stimmung sorgte. Nachdem die Sonne untergegangen war, bildete ein riesiges Feuerwerk am sommerlichen Nachthimmel den spektakulären Abschluss des Lichterlfests.

Sonntag, 24. Juli 2016

2600.png1F308.pngBunter Sommer in Sicht

Gestern fand in St. Marx das berühmte Holi-Farb-Festival statt. In der brütenden Sommerhitze wurde zu DJ-Mixes getanzt, getrunken und mit Farbstaub um sich geworfen. Auf der Bühne stand unter anderem Rene Rodrigezz um die Stimmung anzuheizen.

Dienstag, 19. Juli 2016

1F459.png1F60E.png1F4A6.pngAbkühlung gefällig?

Die Hitze macht dir in der Großstadtwüste zu schaffen? Kein Problem! Denn Wien hat viele Möglichkeiten um sich zu Erfrischen – und zwar nicht nur die überfüllten Chlorbecken der Schwimmbäder. Rund um die Hauptstadt gibt es zahlreiche Badeseen um im kühlen Nass zu plantschen. Das wären zum Beispiel die Alte Donau, 100 Tage Sommer, der Ozean Guntramsdorf, das Strombad Kritzendorf, der Badeteich Hirschstetten oder Laxenburg und die Seeschlacht Langenzersdorf. Nähere Infos dazu findest du hier.

Sonntag, 17. Juli 2016

1F3B5.png1F3B8.png1F3A4.png

Rockige Acts beim “Out Of The Woods”-Festival in Wiesen

Diesen Freitag und Samstag hat in Wiesen im Burgenland das “Out Of The Woods“-Festival auf dem wunderschönen naturbelassenen Gelände der Ottakringer Arena stattgefunden. Auf dem Programm standen zahlreiche Indie-Rock-Bands aus aller Welt. Mit dabei waren Two Door Cinema Club, Tocotronic, AnnenMayKantereit, Boy und viele mehr.

Hier findet ihr ein Video von BOY  live vom Festival!

BOY beim Out Of The Woods Festival in Wiesen! 🎤🎸

A video posted by Wiener Bezirksblatt (@wienerbezirksblatt) on

Montag, 4. Juli 2016

1F35B.png1F37B.png1F3B8.png

Ausgelassene Stimmung beim Freihausviertelfest

Im Bezirk Wieden fand von Donnerstag bis Samstag ein Bezirksstraßenfest im Freihausviertel statt. Für Besucher gab es köstliche Schmankerl, kreative und einladende Shops und tolle musikalische Auftritte.

Mittwoch, 29. Juni 2016

1F471.png1F3A8.pngGroße Freude mit Gewinnspiel-Preisen

Bei unseren vielen Gewinnspielen ist auch immer wieder einmal etwas für die Kleinen dabei. Opa Fritz hat für seinen Enkel Jakob “Blopens” gewonnen, mit denen er jetzt kreative Zeichnungen machen kann. Er freut sich über den Gewinn und arbeitet schon fleißig an seinen Kunstwerken.

Dienstag, 28. Juni 2016

1F3B8.pngEin Abend mit Pat Metheny

Gestern Abend begeisterte der US-amerikanische Jazzgitarrist Pat Metheny im Wiener Konzerthaus das Publikum. Gemeinsam mit   seiner neubesetzten Band aus Schlagzeuger, Bassistin und Pianist legte er einen Auftritt hin, der für einen unterhaltsamen Abend sorgte.

Montag, 27. Juni 2016

1F483.png1F46F.pngSaisonabschluss des Wiener Staatsballetts

Am gestrigen Sonntag präsentierten die Tänzerinnen und Tänzer in der knapp vierstündigen Galavorstellung ein breitgefächertes Spektrum ihres Könnens aus dem klassischen und zeitgenössischen Repertoire.

Sonntag, 26. Juni 2016

1F3A4.pngPartystimmung beim Donauinselfest

Tagsüber Hitze und nachts Regenergüsse – Trotz allem ist die Stimmung beim diesjährigen Donauinselfest nicht gekippt. Die Live-Acts von Samy Deluxe, Frittenbude, Seiler & Speer, Russkaja und vielen mehr sorgten das ganze Wochenende für Begeisterung bei Jung und Alt.

Montag, 20. Juni 2016

1F45B.png1F48D.png1F3A8.pngFesches Zeug am Fesch’markt!

Dieses Wochenende hat in der Ottakringer Brauerei das Festival für Design, Lifestyle und Kulinarik stattgefunden. Dort wurden in tollen Ausstellungsräumen kreative Unikate von Jungunternehmern und Startups gezeigt. Das Repertoire reichte von Schmuck und Mode über Antiquitäten und Dekoration bis hin zu Gemälden. Auch Delikatessen wurden angeboten und es gab Häppchen und Snacks zum Probieren. Das Brauerei-Areal wurde wahrlich zum Shopping-Hotspot der Indieszene und aller Liebhaber des guten Geschmacks abseits des Mainstreams.

Donnerstag, 16. Juni 2016

1F3AC.pngDer Dritte Mann im 4. Bezirk

Der berühmte englisch-amerikanische Film “Der Dritte Mann” ist ein im Jahre 1949 gedrehter Schwarzweiß-Thriller. Die Handlung spielt im zerstörten Nachkriegs-Wien und war weltweit ein Kassenschlager. Trotz seiner internationalen Bekanntheit, wissen nur wenige Wiener darüber Bescheid oder haben ihn gesehen. In der Preßgasse befindet sich das “Dritte Mann Museum”, welches eigentlich als kleine Privatsammlung von Gerhard Strassgschwandtner begann und dann mehr und mehr erweitert wurde, bis es öffentlich zugänglich gemacht wurde. Die Führungen im Museum werden vom Sammler und seiner Frau gemacht, die sich als wirkliche Insider-Experten erweisen und auch noch so kleinste Details und Hintergrundinfos zu erzählen haben. Es ist wirklich interessant und lohnenswert diesem Ort voller Kriegs- und Filmgeschichte einen Besuch abzustatten, denn man erfährt garantiert so einiges, was man vorher noch nicht wusste!

Montag, 13. Juni 2016

26BD.png1F4DD.pngEs wird fleißig getippt!

Mit dem Beginn der EM ist auch bei uns in der WIENER BEZIRKSBLATT Redaktion das Fußballfieber ausgebrochen! Bereits vor dem Wochenende wurde gewettet und alle Mitarbeiter haben ihre Tipps abgegeben. Nach den ereignisreichen letzten Spieltagen wird heute verglichen und Redakteurin Ursula liegt momentan im Ranking ganz vorne. 🙂

Freitag, 10. Juni 2016

1F3B9.png1F3BA.png1F3A4.pngNachklang am Zentralfriedhof

Gestern Abend hat trotz kurzzeitigen starken Regens das “Nachklang”-Konzert am Wiener Zentralfriedhof unter freiem Himmel stattgefunden. Vor der Kulisse der Lueger-Kirche war musikalisch von Klassik und Oper bis Pop und Rock alles dabei. Auch die Austropop-Band “Die Drei” war dabei und hat ihre Lieder zum Besten gegeben. Moderatorisch wurde der Abend von Dieter Chmelar und Peter Rapp begleitet, die auch immer gerne für einen Schmäh sorgen – siehe Foto oben 😉

Mittwoch, 8. Juni 2016

26BD.png1F4FA.pngDie Fußball-EM kann starten!

Rechtzeitig zum Start der Europameisterschaft hat das WIENER BEZIRKSBLATT einen EM-Gastro-Guide herausgebracht. Dort könnt ihr nachlesen, in welchen Lokalen eures Bezirkes es die besten Möglichkeiten gibt, die Spiele auf TV oder Leinwand zu verfolgen. Die Tipps zu Public-Viewing-Plätzen reichen vom großen Rathausplatz über die gemütliche Summerstage oder die Strandbar Herrmann bis zur neuen Seestadt Aspern. Unsere fleißigen Helferlein haben heute den ganzen Tag insgesamt 8.000 Stück der Guides in 800 Kuverts zu je 10 Exeplaren verpackt. Diese werden an Wirten in ganz Wien verschickt.

Donnerstag, 2. Juni 2016

GB.png1F4F7.pngDer Humor des Alltags

Der Fotograf Martin Parr ist zu Besuch in Wien, um seine erste große Wien-Retrospektive im KunstHaus zu eröffnen. Dort sieht man Bälle, Schrebergärten, Badeanstalten und anderes typisch Wienerisches aus der Sicht des Engländers. Parr wartet in der Ausstellung auf die Besucher als lebensgroße Papp-Puppe, mit der man sich fotografieren lassen kann. Außerdem sieht man einen Querschnitt seiner bunten Bilder aus Spanien, Belgien, England oder Mexiko. Zusammen mit der Leiterin und der Kuratorin des KunstHauses posierte der Fotokünstler neben seinem erstaunlich echten Papp-Doppelgänger (Aufnahme vom Kaffeesiederball). Die Ausstellung ist äußerst sehenswert und hält den Wienern teilweise einen Spiegel ihres Lebens vor, da Parr die Wirklichkeit des Alltags auf humorvolle Art in seinen Bildern einfängt.


Ausstellungsdauer: 03. Juni – 02. November 2016
Eintrittspreis Erwachsene: 9€ (www.kunsthauswien.com)
Mehr Infos: events.wien.info

Dienstag, 31. Mai 2016

1F3BC.png1F478.png1F48F.png1F470.pngRomantische Oper in Dresden

“Sicher der beste Lohengrin, den ich je gesehen habe!”, sagt unsere Redakteurin Ursula. Sie war letzten Sonntag in der Semperoper in Dresden und hat den Opernabend mit Anna Netrebko, Piotr Beczala und Tomasz Konieczny genossen. Unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann wurde die Geschichte des Klassikers erzählt: Elsa wird unrechtmäßig beschuldigt einen Mord begangen zu haben und wird von ihren Widersachern bedrängt. Die Rettung naht als ein Schwanenritter erscheint und um ihre Hand anhält. Der Haken: Er macht ein Geheimnis um seinen Namen und seine Herkunft. Doch Elsa ist einfach zu neugierig und als sich ihr Gatte als Gralsritter Lohengrin zu erkennen gibt, nimmt er schmerzvoll Abschied und verlässt das Reich.

Bei unserem Besuch in Dresden kamen wir auf dem Weg in Graupa vorbei. Dort besichtigten wir die Richard Wagner Gedenkstätte. Der Komponist konzipierte in der Sommerfrische an diesem Ort die Oper “Lohengrin”. In dem Park steht eine 450 Jahre alte deutsche Eiche.

Montag, 30. Mai 2016

1F6A2.png1F306.pngDie Seestadt bekommt ein HoHo

6.000 Menschen wohnen bereits in der Seestadt. Im Jahr 2028 sollen es mehr als 20.000 sein. Dafür muss noch einiges an Wohnhäusern, Schulen und Geschäften gebaut werden. Derzeit entsteht gerade ein Holzhochhaus, das “HoHo“: Mit 24 Stockwerken und 84 Metern Höhe soll es in zwei Jahren das höchste Holzhaus der Welt sein.

Gabi Plank, Seestadtbewohnerin der ersten Stunde: “Warum ich so gerne hier wohne? Weil die Seestadt viel Grün hat, und ich trotzdem schnell die Innenstadt erreichen kann.” Wenn sie etwas zum Lesen braucht, geht sie ins Buchgeschäft auf der Janis-Joplin-Promenade. Und im 3.500 Quadratmeter großen Gemeinschaftsgarten können alle Seestädter ihre Paradiese und Paprika ziehen.

Die Erkenntnis unserer Seestadt-Besichtigung mit exklusiver Führung: Lebenswerter Wohnraum mit viel Potential 

Samstag, 2. Mai 2016

1F459.png2600.png1F306.png1F303.png

Der Donaukanal als perfekte Sommerlocation

Urlaubsfeeling mitten in der Stadt? Am Donaukanal lässt sich die Sommerhitze gut aushalten. Egal ob eine Abkühlung im Pool des Badeschiffs, ein Snack am Tel Aviv Beach oder einer der anderen Bars, ein paar Drinks oder Sonne tanken in Herrmanns Strandbar oder aber auch ein feines Abendessen auf der Summerstage – es ist für alles gesorgt! Dieses Wochenende wurde der Donaukanal von der Spittelau bis zur Franzensbrücke eine Festival-Metropole. Bei den Bühnen mit diversen Musikern kam Partystimmung auf und es wurde nicht nur bis in die frühen Morgenstunden gefeiert, sondern tagsüber ging es auch schon wieder los.

Dienstag, 24. Mai 2016

1F68D.png1F6B6.pngSightseeing: Als Tourist in Wien unterwegs

Wien aus einer anderen Perspektive: Als echter Wiener ist man eher selten auf Sightseeing-Tour – aber es kann sich wirklich lohnen mal einen genaueren Blick auf die Sehenswürdigkeiten unserer wunderschönen Heimatstadt zu werfen!

Wir haben bei dem schönen Sommerwetter die Gelegenheit genutzt und uns unter die Touristen gemischt. Mit dem Hop-On-Hop-Off “Big Bus” geht’s von der Walfischgasse in der City los. Von dort aus haben wir die Stadt erkundet, spannende Orte entdeckt und neues Wissen gesammelt.

Aus dem oberen Stock des Doppeldecker-Busses hat man bei dem durchsichtigen Dach eine tolle Aussicht. Mit Kopfhörern bekommt man in der gewählten Sprache alle Infos zu den vorbeifahrenden Gebäuden, geschichtliche Hintergründe, Tipps für diverse Museumsbesuche und zwischendurch wird klassische Musik verschiedenster österreichischer Komponisten eingespielt.

Man erfährt viel Neues zu Altbekanntem und somit ist solch eine Tour auch für einen gebürtigen Wiener die perfekte Gelegenheit etwas in der Stadt zu unternehmen. Als Goodies bekommt man von “Big Bus” noch eine Stadtkarte und ein Gutscheinheft für Museen, Konzerte, Restaurants und Shops geschenkt.

Montag, 23. Mai 2016

1F3BC.png1F3B6.png1F3B7.png

Geburtstagskonzert mit Wolfgang Puschnig

Wolfgang Puschnig brillierte am Samstag anlässlich seines 60. Geburtstags mit einer Eigenproduktion im Wiener Konzerthaus. Der Jazzvirtuose stand mit drei herausragenden Formationen auf der Bühne: Koreas legendärem Percussion-Ensemble SamulNori, dem fulminanten Trio Red Sun und den fabelhaften Saxofour. Ein mitreißender Abend voller neuer Kompositionen, fesselnder Musik und “Korean Spirit”!

Montag, 23. Mai 2016

1F42F.png1F427.pngSommerliche Abkühlung in Schönnbrunn

An dem herrlich sommerlichen Wochenende war nicht nur uns heiß, sondern auch den Tieren im Tiergarten Schönbrunn. Der Tiger döste in der Hitze vor sich hin und die Eisbären und Pinguine gönnten sich eine Abkühlung und vergnügten sich im Wasser. Der Tiergarten bietet die perfekte Möglichkeit für einen ausgiebigen Tagesausflug. Es gibt immer genug zu sehen und zu entdecken. Diverse Tierfütterungen und Shows sorgen für Unterhaltung und Verpflegung kann man sich auch immer zwischendurch holen.

Dienstag, 17. Mai 2016

1F3B3.png1F3C6.pngDie Bowling-Meisterschaft im Test

Anlässlich der Wiener Bezirks-Bowling-Meisterschaft haben wir für euch den Test durchgeführt! Das WIENER BEZIRKSBLATT und die Bowling-Entertainment Parks ocean parkPhoenix Bowling Park Prater & Hernals laden nämlich bis 30. August zum Battle ein. Wer mit seinem Team mitspielt, kann sich für das Finale qualifizieren, bei dem ihr die Chance habt 1.000€ zu gewinnen.

Wir waren am Pfingstwochenende im Ocean Park in der Millennium City dabei und haben 420 Punkte geholt. Wenn ihr auch dabei sein wollt, könnt ihr euch hier die weiteren Infos holen 🙂

Viel Spaß und Erfolg! 😉

Mittwoch, 11. Mai 2016

1F41D.png1F4BC.png1F4AD.pngFleißige Bienchen bei der Arbeit

Unsere fleißigen Redakteure arbeiten angestrengt und voller Elan an neuen interessanten Storys für unsere Leser! Es wird recherchiert was das Zeug hält damit wir für euch die wichtigsten und besten News zusammenstellen können. Natürlich ist die Produktion einer Zeitung keine Einzelarbeit, sondern es wird Teamwork erfordert. Wir sprechen uns ab, helfen uns gegenseitig und erschaffen so Schritt für Schritt alles rund um das Medium WIENER BEZIRKSBLATT. Uschi und Bernd arbeiten gerade am Festwochenguide damit ihr euch bei den Wiener Festwochen (13. Mai – 19. Juni 2016) bestens zurechtfinden könnt! 

Mittwoch, 4. Mai 2016

Kinomontag mit Omar Sy!

Diesen Montag Abend lief bereits der 10. Kinomontags-Film der heurigen Frühlingsaktion. Zu sehen war der französische Film “Monsieur Chocolat“, bei dem die wahre Geschichte des ersten schwarzen Clowns der französischen Zirkushistorie erzählt wird. Er wird von Omar Sy – bekannt aus “Ziemlich beste Freunde” – gespielt. Gemeinsam mit seinem weißen Clownkollegen wird er zur Nummer-eins-Attraktion indem ihm bei jeder Vorstellung der Hintern versohlt wird. Anfangs erfreut er sich an seinem Ruhm und dem Geld, doch bald merkt er, dass er wieder in einer Art Sklaverei gefangen ist und will nicht länger als gedemütigter Arschtrittempfänger herhalten. Ein absolut sehenswerter Film mit viel Witz und zugleich Dramatik, der die Zuschauer definitiv zum Nachdenken bringt.

Montag, 2. Mai 2016

Maifest im Prater

Am Sonntag zogen wir traditionell zum großen Maifest in den Prater. In der gemütlichen Atmosphäre des Vergnügungsparks war mit musikalischen Auftritten und Feuerwerk für gute Unterhaltung gesorgt. Wir waren dabei und haben den Tag im Grünen sehr genossen. Das spektakuläre Feuerwerk hat den Tag der Arbeit perfekt beendet. 🙂