Bremsen für “Quaxi” und Freunde

Gerade im Westen Wiens, in den stark bewaldeten Gebieten, herrscht derzeit wieder Kröten-Hochkonjunktur. Die Krabbeltiere machen sich zu ihren Laichplätzen auf – und laufen Gefahr, überrollt zu werden.

Kfz-Lenker in Penzing sollten auf der Amundsenstraße (beim Schottenhof), rund um den Dehnepark, auf der Sofien­alpenstraße (beim Adalbert-Stifter-Denkmal) und der Mauerbachstraße (bei Schloss Laudon) aufpassen. In Hernals queren die Kröten die Exelbergstraße beim Schwarzenbergpark.

Zu erkennen sind Krötenwege durch die grünen Gefahrenschilder, die Krötensammler durch die markant leuchtenden Warnwesten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.