Brigittenau: Die neue Grätzelzeitung ist erschienen

Die neue Ausgabe der Grätzelzeitung für Zwischenbrücken (Brigittenau) ist da. Um welche Themen geht es diesmal? Die Titelstory beleuchtet die jüngsten Entwicklungen auf dem Nordwestbahnhofgelände. Auf den folgenden Seiten erzählt Viktoria Paar  von ihren Erfahrungen als Yoga-Lehrerin im Mortarapark, das Flansch:Werk in der Leystraße stellt sich vor, und Silke Stanjko wagt einen Blick ins Leben in Zwischebrücken im Jahr 2046. Dazu gibt’s jede Menge Neuigkeiten zu Wohnbauprojekten sowie Tipps für Freunde des Gartelns.

Auf zur Redaktionssitzung

Wer das Brigittenauer Druckwerk, das von Bewohnern für Bewohner gemacht wurde, nicht im Postkasten vorgefunden hat, kann sich eine Ausgabe im Lokal der Gebietsbetreuung am Allerheiligenplatz 11 abholen. Die Grätzelzeitung Zwischenbrücken informiert über die Entwicklungen im Stadtteil und erscheint ein bis zwei Mal jährlich. Sie ist Sprachrohr im Grätzel und berichtet über die Aktivitäten des Grätzelbüro-20. Alle sind eingeladen an der Redaktionssitzung teilzunehmen und mitzuarbeiten. Dort werden die Inhalte gemeinsam festgelegt. Bewohner können Themen und Ideen einbringen, eigenständig recherchierte Artikel schreiben, Interviews führen oder Institutionen im 20. Bezirk vorstellen.

Interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an:
Gebietsbetreuung 2/20
20., Allerheiligenplatz 11
T: (+43 1) 332 22 15
gb20(at)gbstern.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.