Buchpräsentation “Schloss Kaiserebersdorf. Vom Adelssitz zur Justizanstalt”

Die Stadtarchäologie Wien präsentiert ihr neues Buch “Schloss Kaiserebersdorf. Vom Adelssitz zur Justizanstalt”.

Bereits im Mittelalter stand an der Stelle des heute als Justizanstalt genutzten Schlosses Kaiserebersdorf eine Burg. Deren Besitzer, die Herren von Himberg-Ebersdorf, traten ihr Anwesen 1499 an die Habsburger ab. Zunächst als kaiserliches Jagdschloss genutzt, erfuhr der Bau im Lauf der Jahrhunderte zahlreiche Aus- und Umbauten. Kaiserin Maria Theresia widmete das Schloss Mitte des 18. Jahrhunderts in ein Armenhaus um. Später diente es als Kaserne und Monturdepot.
Das reich bebilderte Buch präsentiert die Ergebnisse der archäologischen und bauhistorischen Untersuchungen sowie ausgewählte Funde. Darüber hinaus werden wichtige Bauten in der Umgebung des Schlosses vorgestellt.

Wien Archäologisch 7 (Wien 2011). 22 x 14 cm. Broschur. 128 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen. EUR 19,90. ISBN 978-3-85161-048-2.

Dieses Buch ist in der populärwissenschaftlichen Reihe “Wien Archäologisch” erschienen, in der die Stadtarchäologie Wien reich illustriert die Erkenntnisse aus ihren wichtigsten Ausgrabungsstätten einem breiten Publikum vorstellt.

Mehr Infos über alle Bücher der Reihe “Wien Archäologisch” und die Bezugsquellen auf: http://www.wien.gv.at/archaeologie/publikationen/wienarchaeologisch.html

Buchpräsentation am 3. Mai 2011 um 18:30 Uhr im Festsaal des Bezirksamtes Simmering (Enkplatz 2, 1110 Wien). Mit Unterstützung der Bezirksvorstehung Simmering.

  • Adresse: Enkplatz 2, 1110 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *