Campus für die City

Mit dem SAE Institute zieht ein traditionsreiches Bildungsunternehmen in den ersten Bezirk. Ein Flaggschiff für Europa soll hier entstehen.

Seit 31 Jahren wird am SAE Institute der Nachwuchs der Me­dienbranche ausgebildet. Zuerst im 4. Bezirk, dann seit 1999 in der Linken ­Wienzeile in Mariahilf lernten ­Generationen das Handwerk als Audio- und Filmtechniker, als Animationsgrafiker oder Computerspiel-Entwickler.

800 Studierende

Das ständige Wachstum der innovativen Medienschmiede, die ihren Ursprung in Aus­tralien hat und aus der schon Oscar- und Grammy-Preisträger hervorgegangen sind, brauchte dringend mehr Fläche, und nach längerer Suche wurde man direkt im Herzen der Stadt fündig. Im siebenstöckigen Palais in der Hohenstaufengasse, das bereits im Jahr 1879 erbaut wurde, entstehen bis zum Sommer auf mehreren Ebenen und auf 2.900 Quadratmetern verschiedene Angebote für die Studierenden. Neben den Unterrichtsräumlichkeiten werden im Mezzanin Studios gebaut, auch Co-Working-Plätze sollen entstehen, etwa für Absolventen.

Beginn der Karriere

„Der neue Campus im Herzen Wiens soll für unsere Studierenden der Ursprungsort, der Beginn ihrer Karriere sein. Sie sollen sich vom ­ersten Studientag an vom kreativen Wissen, vom kreativen Prozess und vom leidenschaftlichen Team vor Ort ­inspirieren lassen,“ so SAE-­Institute-Geschäftsführer Christian Ruff. Weitere Infos unter: www.sae.edu

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.